Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Stralsund ehrt Denkmalpfleger mit Käthe-Rieck-Urkunde

Stralsund Stralsund ehrt Denkmalpfleger mit Käthe-Rieck-Urkunde

Die Auszeichnungen werden am Tag des offenen Denkmals im Rathaus verliehen

Voriger Artikel
Jazz-Pop-Duo spielt im Hanseklinikum
Nächster Artikel
Santiano rocken Rügen

Käthe Rieck mit Stralsunder Fayencen.

Quelle: Museum

Stralsund. Das diesjährige Thema für den Tag des offenen Denkmals „Gemeinsam Denkmale erhalten“ nimmt die Hansestadt Stralsund zum Anlass, künftig regelmäßig Persönlichkeiten zu ehren, die sich besonders für den Denkmalschutz engagieren. Die Preisträger werden bei der Eröffnung am Tag des offenen Denkmals im Rahmen eines Empfangs mit der Käthe- Rieck-Ehrenurkunde ausgezeichnet. Namensgeberin ist die 2004 verstorbene, langjährige Leiterin des damaligen Kulturhistorischen Museums (heute Stralsund Museum) und ehemalige Denkmalbeauftragte für die Rettung des kulturellen baulichen Erbes Stralsunds, Käthe Rieck. Die öffentliche Eröffnungsveranstaltung mit Vortrag von Dr. Jan Schirmer vom Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern zum Thema „Aspekte von Denkmalschutz und Wirtschaftlichkeit“ und mit Überreichung der Käthe- Rieck-Ehrenurkunden findet am Sonntag um 11 Uhr im Löwenschen Saal des Rathauses statt. Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, sich um 12.30 Uhr durch das Meyerfeldsche Palais in der Badenstraße 17 zu führen lassen. Das Gebäude, das einst der Sitz der schwedischen Provinzialregierung in Pommern war, wird derzeit saniert. Nach den Bauarbeiten wird wieder das städtische Bauamt einziehen. Von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr ist eine Besichtigung des Giebelhauses Mühlenstraße 52 möglich. Das stammt im Kern aus dem 14. Jahrhundert. Der Eigentümer informiert die Besucher persönlich. Führungen durch die Stralsunder Schiffercompagnie in der Frankenstraße 9 werden zwischen 12.30 und 17 Uhr angeboten.

Ein Rundgang mit dem Bürgerkomitee „Rettet die Altstadt Stralsund“ zu Häusern in der Mönchstraße, die in zurückliegenden Jahren mit dem Koggensiegel ausgezeichnet wurden, beginnt 13 Uhr, Treffpunkt Mönchstraße 50. Um 13.30 Uhr ist eine Baustellenführung in der Kulturkirche St. Jakobi geplant.

Wer sich für die Friedhof St. Jürgen interessiert, sollte sich an der Führung beteiligen, die um 15 Uhr beginnt, Treffpunkt Eingang Hainholzstraße. Zwischen 15 und 21 Uhr ist eine Besichtigung der einstigen Fabrikantenvilla der ehemaligen Tonwarenfabrik und Kalkbrennerei Franzenshöhe 2 möglich. Parallel dazu wird ein kleines kulturelles Programm geboten. Die Teilnahme an den Führungen und Besichtigungen ist kostenlos.

Direktorin des Kulturhistorischen Museums und Retterin wertvoller Kulturschätze

Käthe Rieck wurde am 17. Februar 1902 in Rostock geboren. Als sie mit

ihren Eltern nach Stralsund gezogen war, begann sie sich mit zwölf Jahren für das zur damaligen Zeit noch im

Rathaus untergebrachte Provinzialmuseums für Neu-Vorpommern

und Rügen zu interessieren.

Als 19-Jährige bekam sie dort als

Assistentin des Direktors Dr. Fritz

Adler eine Anstellung. Nach dem Umzug des ins Katharinenkloster im Jahre 1924 wurde sie mit dem Inventarisieren und Katalogisieren von Exponaten betraut. Sie sorgte für die Restaurierung einzelner Museumsstücke und

bereitete mehrere Ausstellungen vor.

Während des Zweiten Weltkriegs

organisierte Käthe Rieck ab 1942

die Auslagerung von wertvollen

Exponaten in das ländliche Umland mit und kontrollierte diese Bestände dort regelmäßig.

Nach Kriegsende war sie an der

Rückführung der Kunstschätze in

das Museum beteiligt. So identifizierte sie den Hiddenseer Goldschmuck

und sorgte dafür, dass die Stralsunder Stellwagen-Orgel wieder in die

Marienkirche gebracht wurde.

Leiterin des Museums war Käthe Rieck von 1950 bis 1962. Während dieser Zeit wurde die Einrichtung weiter ausgebaut. Sie gehörte zu den Initiatoren des „Greifswald-Stralsunder Jahrbuchs“ und sie war in der Denkmalpflege ihrer Heimatstadt stark engagiert.

Zur Ehrenbürgerin der Hansestadt Stralsund wurde Käthe Rieck

am 14. Dezember 1996 ernannt.

Nach einem erfüllten Leben starb

Käthe Rieck am 23. August 2004 im

Alter von 102 Jahren. Sie fand ihre letzte Ruhestätte auf dem Zentralfriedhof.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.