Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Störtebeker-Festspiele beklagen Zuschauer-Rückgang

Ralswiek Störtebeker-Festspiele beklagen Zuschauer-Rückgang

Etwa 13 000 weniger Gäste als im Vorjahr sind zum Piratenspektakel in Ralswiek gekommen. Die Festspielleitung kritisierte die vielen Unwetterwarnungen, die Spontanbesucher abgeschreckt hätten.

Ralswiek 54.4735989 13.4466663
Google Map of 54.4735989,13.4466663
Ralswiek Mehr Infos
Nächster Artikel
Schöne Nixe darf endlich ihren Prinzen heiraten

Bastian Semm als Seeräuber Klaus Störtebeker und Nicolas König als Simon von Utrecht kämpfen  auf der Naturbühne in Ralswiek auf Rügen beim Stück „Im Schatten des Todes“.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

Ralswiek. Nach 67 Vorstellungen ist am Samstag Mecklenburg-Vorpommerns größtes Sommer-Open-Air, die Störtebeker-Festspiele auf der Insel Rügen, zu Ende gegangen. Rund 338 300 Zuschauer und damit etwa 13 000 weniger als im Vorjahr sahen auf der Naturbühne Ralswiek das Stück „Im Schatten des Todes“ um das tragische Ende des Piratenführers Klaus Störtebeker. 

„Wir sind etwas wehmütig, dass wir nicht das Vorjahresergebnis erreichen konnten“, sagte Geschäftsführerin Anna-Theresa Hick. Dennoch freue man sich, dass das diesjährige Stück ausgesprochen gut beim Publikum angekommen sei. Die Mischung aus Action, Intrige und Romantik habe gestimmt. „Wir haben unserem Publikum eine sehr gelungene Show gezeigt.“

Ursache für den Rückgang der Besucherzahlen seien das Regenwetter und die vielen Unwetterwarnungen in diesem Sommer. Dies habe vor allem Spontanbesucher abgehalten. Im vergangenen Jahr waren knapp 351 000 Gäste zum erfolgreichsten Open Air an der Ostseeküste gekommen.

Kritik übte Hick an den Unwetterwarnungen in diesem Sommer. Die teils dramatischen Vorhersagen seien meist nicht eingetreten. Die Panikmache habe in keinem Verhältnis zum tatsächlichen Wetter gestanden, sagte Hick.

Im kommenden Jahr starten die Festspiele mit dem Stück „Ruf der Freiheit“ einen neuen Zyklus. Nach der gelungenen Inszenierung in diesem Jahr werde die Zusammenarbeit mit Regisseur Marco Bahr fortgesetzt, sagte Hick. Ob Bastian Semm erneut die Rolle des Piratenführers Störtebeker übernimmt, sei noch nicht entscheiden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tote und Verletzte
Hurrikan „Irma“ bewegt sich mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 295 Kilometern pro Stunde auf die Karibik zu.

Mit Windgeschwindigkeiten von fast 300 Stundenkilometern zieht ein Tropensturm der höchsten Kategorie durch die Karibik. Es gibt Tote und Verletzte. Das ganze Ausmaß der Zerstörung ist noch nicht abzusehen.

mehr
Mehr aus Theater Vorpommern
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.