Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Theater startet neue Spielzeit mit „Kruso“

Stralsund/Putbus Theater startet neue Spielzeit mit „Kruso“

In den drei Häusern in Vorpommern sind 29 Premieren geplant — viele davon sind Einpersonenstücke

Voriger Artikel
Figurentheater Schnuppe startet nach Brand neu durch
Nächster Artikel
Die richtige Adresse für große Gefühle

Das Theater in Putbus gehört wie die Häuser in Greifswald und Stralsund zum Theater Vorpommern.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

Stralsund/Putbus. Das Theater Vorpommern hat die neue Spielzeit 2016/17 unter das Motto „Macht Theater!“ gestellt. Geplant sind 29 Premieren, darunter das Stück „Kruso“

nach dem preisgekrönten Roman von Lutz Seiler, wie Theatersprecherin Helga Haase bei der Vorstellung des neuen Spielplans gestern in Stralsund erklärte.

Das Motto drücke aus, dass Theater einfach sein müsse. Wer einmal tief bewegt eine Theateraufführung, ein Konzert oder einen Ballettabend verlassen habe, werde dieses Gefühl nicht mehr missen wollen.

Für Intendant Dirk Löschner steckt in dem Spielzeitmotto „Macht Theater!“ neben der Aufforderung an die Zuschauer, „sich selbst dem Theater zu verschreiben“, der Widerstand gegen den Umbau des Theaters Vorpommern zu einem mit der Theater und Orchester GmbH in Neubrandenburg und Neustrelitz fusionierten Staatstheater Nordost. „Das Theater darf keine buchhalterische Größe werden. Dagegen stellen wir uns auch mit diesem Motto“, sagt er. Kunst dürfe selbst bei einer Theaterreform kein Erfüllungsgehilfe der Mächtigen sein.

Einen Schwerpunkt des neuen Programms stellen die monodramatischen Stücke da — Aufführungen, in denen nur ein Schauspieler auftritt. Wichtige Premieren in der Monodramen-Reihe dürften die Uraufführung des „Biedermanns“ von Hannes Hametner und die Solo-Bühnenfassung des Romans „Der Hals der Giraffe“ der Greifswalderin Judith Schalansky gleich zu Beginn der Reihe sein — sowie „Melken“, der nüchternen, vor allem von gesellschaftlichen Umbrüchen gezeichneten Lebensbilanz eines ostdeutschen Landarbeiters. Fast schon Hardcore: Am Ende der Spielzeit veranstaltet das Theater ein Monodramenfestival, bei dem alle zehn Solostücke der Spielzeit in zwölf Stunden hintereinanderweg gespielt werden.

Die Spielzeit beginnt am 30. September mit dem Schauspiel „Kruso“, das wie der Roman zum Ende der DDR auf der Insel Hiddensee spielt. Seiler bekam dafür 2014 den Uwe-Johnson-Preis und 2015 den Deutschen Buchpreis.

Das Schauspiel „Fellinis Schiff der Träume“ sei eigens für das Theater Vorpommern von Christoph Klimke entworfen worden, hieß es. „Das fliegende Klassenzimmer“ werde mit Schülern zusammen aufgeführt.

Mit der Oper „Tannhäuser“ setze man die Kooperation mit einem Opernhaus in Stettin fort.

Das Theater zählte in der Spielzeit 2015/16 nach Angaben von Intendant Dirk Löschner rund 182000 Besucher. Derzeit liegen die Zahlen leicht über dem Vorjahresniveau.

Von ww/bfi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Claudius Dreilich, Toni Krahl und Dieter Hertrampf freuen sich bereits auf ihren Auftritt als Rocklegenden in Rostock — am 3. Juni.

Am 3. Juni treten die Puhdys, City und Karat als Rocklegenden in der Stadthalle auf

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Theater Vorpommern
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.