Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wahl-Österreicher führen Buchhandlung weiter

Sassnitz Wahl-Österreicher führen Buchhandlung weiter

Jasmin Berger und Hans Hoffmann aus der Obersteiermark eröffnen den Laden in der Rügen-Galerie am 1. April neu

Sassnitz. Für die Jasmunder Leseratten endete das alte Jahr mit einer traurigen Nachricht: Die Ostsee-Buchhandlung in der Sassnitzer Rügen-Galerie wurde geschlossen.

2017 dürften sich die Mienen der Bücherwürmer wieder aufhellen: Ein Unternehmerpärchen aus Österreich wird die Ostsee-Buchhandlung unter gleichem Namen und mit dem selben Personal weiterführen. „Am 1. April dieses Jahres werden wir eröffnen“, bestätigte Hans Hoffmann dieser Tage auf Nachfrage der OSTSEE-ZEITUNG.

Gemeinsam mit Jasmin Berger betreibt er eine Buchhandlung in Knittelfeld in der Obersteiermark. Gegenwärtig hält er sich in Sassnitz auf, um die Übergabe mit der bisherigen Geschäftsinhaberin Gesine Köhler abzuwickeln. Sie hatte den Laden aus persönlichen Gründen abgeben wollen und auf einem entsprechenden Portal im Internet nach einem geeigneten Nachfolger gesucht.

Das Inserat lasen auch Jasmin Berger und Hans Hoffmann. Die Hamburgerin und der Dortmunder leben seit geraumer Zeit in Österreich, betreiben mit dem „Steinberger Hof“ eine kleine Landwirtschaft und eine gleichnamige regionale Buchhandlung.

„Ich kannte Sassnitz auf Rügen bis dahin nicht“, sagt Hoffmann. Dennoch meint er, Parallelen zwischen der Obersteiermark und Jasmund ausgemacht zu haben. „Die Struktur ist ziemlich ähnlich, und es sind beides Regionen, die eher von Abwanderung geprägt sind.“ Im Gegensatz zum österreichischen Knittelfeld habe Sassnitz aus seiner Sicht aber einen entscheidenden Vorteil: „Hier gibt es Tourismus.“

Während andernorts auf der Insel Buchläden geschlossen werden – wie vor einem Jahr etwa die Insel-Buchhandlung in Bergen (die OZ berichtete) – sieht Hoffmann, der seit 30 Jahren im Buchhandel tätig ist, in der Rügener Hafenstadt ein nicht geringes Potenzial für den Betrieb eines solchen Geschäfts. Berger und Hoffmann kennen sich auch mit dem Buchhandel im Internet bestens aus. Das Netz, glaubt der Wahl-Österreicher, könne aber nie die Buchhandlung vor Ort ersetzen. Viele Bücherfreunde wollen in den Regalen stöbern, die Objekte ihres Interesses anfassen und nicht stundenlang im Internet surfen.

„Ein Händler vor Ort trifft eine Vorauswahl aus der schier unglaublichen Fülle an Literatur, die auf dem Markt ist“, sagt Hans Hoffmann. In den Schaufenstern der Ostsee-Buchhandlung sollen sich künftig nicht nur Bücher von den Bestsellerlisten finden. „Wir wollen auch ungewöhnliche Literatur anbieten und ausprobieren, wie das hier in Sassnitz ankommt.“ Geplant sind auch literarische Veranstaltungen.

Maik Trettin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Die Arbeiten sind abgeschlossen, Einweihung soll Ende Januar sein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.