Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wenn kleine Künstler ihre großen Helden malen

Grimmen Wenn kleine Künstler ihre großen Helden malen

Die Preisträger des Wettbewerbs „jugend creativ“ im Landkreis stehen fest / Von der Insel Rügen nahmen 61 Schüler mit ihren Arbeiten teil

Grimmen. Was haben Batman, Pippi Langstrumpf, Stephen Hawking, Feuerwehrmänner, Ärzte, Polizisten, Barack Obama, Harry Potter sowie Mütter und Väter gemein? Ganz einfach: Sie sind Helden. Die einen in Film, Büchern oder Comics, die anderen im ganz realen Leben.

 

OZ-Bild

Die Kunstlehrerin Jutta Bohrmann von der Regionalen Schule Gingst Gingst zeigt ein prämiertes Bild ihrer Schüler. „Super Erik“ nannte die Fünftklässlerin Cecile Kircheis ihr Werk.

Quelle: Claudia Noatnick

Junge Talente

580 junge Künstler aus 14 Schulen des Landkreises Vorpommern-Rügen reichten Arbeiten ein.

Insgesamt nahmen 61 Schüler von der Insel Rügen am Wettbewerb teil. Sie kamen aus den Schulen in Gingst (45 Schüler), Samtens (23) und Bergen (Am Rugard, 6).

„Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?“ lautete das Thema des diesjährigen Internationalen Jugendwettbewerbes „jugend creativ“. Eine Jury — bestehend aus Vertretern verschiedener Schulen des Landkreises — ermittelte am Donnerstag die besten Arbeiten und hatten dabei oftmals die Qual der Wahl.

„Es waren wirklich schöne und interessante Bilder dabei“, fand Jurymitglied Christine Meyer, Lehrerin an der Schule in Kandelin. Sie ging bei ihrer Bewertung hauptsächlich nach künstlerischen Aspekten wie Farbgestaltung, Maltechnik und Komposition vor. Kein Wunder, ist sie in ihrer Freizeit doch selbst künstlerisch tätig und stellt derzeit einige ihrer Werke im Barockschloss Griebenow aus. Andere Jurymitglieder dagegen hatten vordergründig das Thema des Wettbewerbes und dessen Umsetzung im Blick.

„Wir hatten etwa 580 Einsendungen“, so Jan Stock, Marketingmitarbeiter in der Pommerschen Volksbank, die den Wettbewerb auslobte. Schüler der ersten bis zehnten Klassen aus dem gesamten Landkreis Vorpommern-Rügen beteiligten sich mit ihren Zeichnungen, Collagen oder Comicstrips an der 46. Auflage des Wettbewerbes. Gut 150 der eingereichten Bilder kamen in engere Wahl für die jeweils ersten drei Plätze der fünf verschiedenen Altersklassen.

Von der Insel Rügen waren die Samtenser Schulleiterin Elke Meißner sowie die Gingster Kunstlehrerin Jutta Bohrmann als Juroren dabei. „Wir aus Samtens haben leider keine Schüler, die zu den Preisträgern gehören“, sagt Elke Meißner bedauernd. Eine junge Kollegin, die in Samtens Kunst unterrichtete, habe das Projekt mit den Schülern nicht zu Ende führen können. Zwar reichten die Samtenser Schüler dennoch ihre Arbeiten ein, schafften es allerdings nicht unter die besten Drei. „Schade. Aber im nächsten Jahr gibt es wieder ein schönes Thema und dann sind wir wieder mit dabei“, so Meißner.

Von der Regionalen Schule Gingst beteiligten sich 45 Schüler mit ihren Werken an dem Wettbewerb. Und einige schafften es unter die Besten. Celine Kircheis zum Beispiel überzeugte die Juroren mit ihrem knallbunten Comicstrip. Die Fünftklässlerin erschuf mit „Erik“ einen Superhelden, der gegen die Unordnung ankämpft. Damit landete die Gingster Schülerin unter den ersten Drei ihrer Altersklasse. Ihre Arbeit musste sich gegen vier weitere Arbeiten im Stechen durchsetzen. Auch im zweiten Durchgang gab es ein Punktegleichheit. Dann aber setzte sich die Gingsterin mit „Erik“ durch. Insgesamt nahmen 61 Schüler von der Insel Rügen am Wettbewerb teil. Sie kamen aus den Schulen in Gingst (45), Samtens (23) und Bergen (Am Rugard, 6).

Besonderes Aufsehen erregte die Arbeit „Big Bang — Die Theorie von Stephen Hawking“von Annika Rüchel aus dem Gymnasium Grimmen. Mittels tausender feiner schwarzer Punkte kreierte sie ein Bild, das den an Lateralsklerose erkrankten britischen Physiker in seinem Rollstuhl inmitten von Sternen und Planeten zeigt. „Das ist eine sehr interessante Arbeit. Die Technik ist außergewöhnlich und mit Stephen Hawking wird hier ein echter Held gezeigt“, lobt Christine Meyer die Arbeit der Zehntklässlerin.

Die jeweils Erstplatzierten können am Landeswettbewerb teilnehmen. „Die Auszeichnungsveranstaltung für die jungen Künstler wird im Juni stattfinden“, so Jan Stock. Bis dahin seien die genauen Platzierungen noch geheim, um die Spannung zu halten. „Wer weiß, womöglich schafft es einer der jungen Künstler sogar bis zum Bundeswettbewerb und dann weiter zum internationalen Ausscheid.

„Ich kann mich daran erinnern, dass wir schon einmal eine Schülerin hatten, die es bis zur Bundesebene geschafft hat“, sagt Jan Stock.

Von Claudia Noatnick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mellenthin/Korswandt
Daniel Graf hat sich Zeit genommen für die Fragen, die Hobby-Töpferin Annelore Borg zum handwerklichen Schaffensprozess hatte.

Gudrun Hinze arbeitet in Susi Erlers Keramik-Werkstatt schon an ihrem zweiten Kaffeeservice. Die Ückeritzerin hat Tassen, Teller und Milchkännchen fein säuberlich mit Blüten in Lavendelfarbe bemalt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.