Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Dutzend Künstler machen’s schön einfach

Putbus Zwei Dutzend Künstler machen’s schön einfach

Die aktuelle Ausstellung in der Putbuser Galerie „Atelier Rotklee“ wurde verlängert und ist noch bis Anfang August am Markt zu sehen

Voriger Artikel
Paluccas Schüler zum Jubiläum völlig losgelöst
Nächster Artikel
Noch zwei Tage: Tanzstudenten völlig losgelöst auf Hiddensee

Blick in den Ausstellungsraum und die aktuelle Schau der Galerie „Atelier Rotklee“ am Putbusser Markt.

Quelle: Fotos: Christian Rödel

Putbus. Sie sind 24 an der Zahl und in Nardevitz oder Toulouse zu Hause. Aber eines eint sie: Unter dem Titel „Die Schönheit des Einfachen“ sind sie mit ihren Werken in der aktuellen Schau der Galerie Rotklee am Putbusser Markt vertreten. Und die wird an Ort und Stelle länger als geplant zu sehen sein. Die Rotklee-Macher Walter G. Goes, Frank Sperlich und Günther Haußmann haben sie bis zum 6. August verlängert.

OZ-Bild

Die aktuelle Ausstellung in der Putbuser Galerie „Atelier Rotklee“ wurde verlängert und ist noch bis Anfang August am Markt zu sehen

Zur Bildergalerie

Schönheit ist eine zutiefst im menschlichen Sein verankerte Sehnsucht. Einfachheit hingegen das Bestreben, mit geringen Mitteln eine größtmögliche Aussage zu erreichen. Schönheit und Einfachheit sind somit gewichtige Positionen in der Bildenden Kunst. Fast jeder Künstler versucht irgendwann, diese Merkmale in seinen Werken zu vereinen. Gleichwohl greift es zu kurz, wollte man das als Ziel der Kunst (v)erkennen. Aber der Betrachter, der Kunstfreund findet sich in seiner Sehnsucht nach Schönheit in solchen Kunstwerken, fern vom Mainstream und dem Kunstmarkt als anlageträchtige Option, am ehesten wieder.

Es ist die 16. Rotklee-Ausstellung. Wie die Zeit vergeht und mit ihr die Vielfalt von Ausstellungen. Waren es zu Beginn noch Ausstellungen eines Vier-Künstler-Verbundes, mit nur je einem Gast wie Klaus Staeck, Volkmar Herre, Horst Janssen, Rainer Goerss, Lothar Fischer, Max Uhlig und Joachim Daerr, folgten bald mehrere Gäste, mitunter sogar Wiederholungstäter. Heute sprengt die Beteiligung fast die Räumlichkeiten. Seit der 8. Ausstellung im Spätsommer des Jahres 2015 residiert die Galerie am Putbusser Markt 10, gelegen zwischen dem Theater und der Stadtverwaltung, die zum Glück der Macher kein Theater macht, sondern aufgeschlossen ist.

„Wir sind heute drei Künstlerkollegen einer aktiven Produzenten- Galerie, die wichtige Zeichen setzt und das mit Ausstrahlung weit über Rügen hinaus. Unsere Option lässt ein erweitertes Spielfeld zu, das bezieht sich auf Gäste unter der Künstlerschaft, auf ihre geneigte Rezipientenschaft sowieso“, sagt Günther Haussmann.

Zur Zeit stellen neben Günther Haussmann, Frank Otto Sperlich und Walter G. Goes viele schon bekannte Gäste aus: Neben Egon Arnold, Petra Feyerherd, Françoise Girouy, Lutz Grünke, Jorinde Gustavs, Volkmar Herre, Reiner Hofmann, Jakob Knapp, Christine Koch, Hans Werner Kratzsch, Mario Kusel, Matthias Langer, EllenNa, Esther Rappsilber, Monika Ringat, Angelica Russ, Gottfried Sommer und Hanns Studer.

Und es gibt Neuzugänge zu vermelden. So beispielsweise Klaus Böllhof, der schon in Swiene und Prora beeindruckende Spuren hinterlassen hat. Da wäre auch Lotte Buch, die aus Hirschburg kommt und einen schönen künstlerischen Einstand zuvor in Klempenow gab. Dabei sind ebenso Andrea Engelmann, die auch in der Sammlung der Kulturstiftung Rügen vertreten ist, oder Denise Girouy-Lataste, die aus Toulouse in Frankreich über ihre Schwester den Weg nach Rügen fand. Und schließlich wären noch Peggy Skott und Ian Wiskow aus Stralsund zu nennen.

Schau am Markt

24 Künstler – regional, national und international – präsentieren gegenwärtig sich und ihre Arbeiten in der Galerie „Atelier Rotklee“ am Markt 10 in Putbus.

Die Ausstellung unter dem Titel „Die Schönheit des Einfachen“ ist in der ehemaligen fürstlichen Residenzstadt noch bis zum 6. August zu sehen und kann donnerstags bis sonntags jeweils in der Zeit von 13 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Komplexe Werke
Eine fotografische Arbeit der Künstlerin Sama Alshaibi (2014).

Wie sieht zeitgenössische Kunst aus dem arabisch-persischen Raum aus? Dieser Frage geht eine neue Ausstellung im Museum Marta in Herford nach. Spannende Einblicke sind garantiert.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.