Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Kunst:Offen – Auf Rügen kann man in 14 Ateliers stöbern
Vorpommern Rügen Kunst:Offen – Auf Rügen kann man in 14 Ateliers stöbern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.05.2016
Lydia Budnick mit einer ihrer tönernen Nixen, die in der Keramik-Werkstatt „tonicum“ in Binz entstehen. Quelle: Chris-Marco Herold

Insel Rügen. Dieses Jahr machen insgesamt 258 Künstler bei Kunst:Offen in Vorpommern mit. Neben der klassischen Atelier- oder Galerie-Führung werden auch Workshops, Theater, Musik und Live-Malerei angeboten. Auf Rügen öffnen 14 Künstler ihre Türen für die Öffentlichkeit. Ein gelber Schirm über dem Eingang oder eine blau-weiße Fahne weisen auf die Akteure von Kunst:Offen hin. Geöffnet ist zwischen Sonnabend und Montag von 10 bis 18 Uhr.

Zu Pfingsten öffnen Künstler in Vorpommern ihre Werkstätten, Galeristen ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen

Auf Hiddensee findet man die Ateliergalerie Hiddensee (Norderende 162, Rathaus Vitte) von Ulrike Northing. Bei Northing gibt es vor allem Ölbilder mit Landschaften und floralen Abstraktionen zu sehen – auch ihr Hiddensee-Kalender für 2017 ist hier erhältlich. Auf Hiddensee befindet sich auch das Atelier Schwalbennest (Hochland 6, Kloster) von Willi Berger. Der über 90-Jährige hat bereits über 1000 Bilder gemalt. Zu seinen Stammkunden zählte Günther Grass. Im Landmuseum Kreanostal (Dorfstraße 6, Mattchow) sind zu Pfingsten Objekte, Installationen, Fotodokumentationen und Malerei von Bernadette und Georges Thomas zu sehen. Bei Cornelia Ciechocki in ihrem Atelier in Moisselbritz (Boddenweg 8c und 11) werden Malerei und Schmuck der Künstlerin gezeigt, für die Besucher hält sie auch kleine Überraschungen bereit. Kathrin Thesenvitz betreibt in Thesenvitz ihr Kleines Atelier (Dorfstraße 20d). Hier können Besucher Blumen-, Landschafts- und Aktmalerei der Künstlerin bewundern. Mehr als 10 Künstler von der Insel Rügen stellen gemeinsam im Netzwerk Kunsthandwerk aus. (Strandpromenade 12, Sassnitz). Dementsprechend groß ist die Vielfalt: Von Keramik, Schmuck über Bildhauerei bis zu Malerei und Weberei reicht das Angebot im Stadthafen.

Nicht weit entfernt öffnet die Galerie Pier 3 ( Sassnitzer Hafenstraße 12) ihre Türen. Dabei gibt es Malerei, Collagen und Skulpturen von Matthias Gerlach zu sehen. Im Samtens können Besucher einen Blick in das Atelier Badura (Am Kapellenberg 2, Samtens) werfen. Hier werden Malereien von Gabriele Badura zum Thema „der Urknall“ ausgestellt. Auch die Bergener Galerie Has un Swinegel (Billrothstraße 20b, Klosterhof Bergen) hat zu Pfingsten geöffnet. Gezeigt werden individuelle Schmuckstücke und traditionelle Handarbeiten von Barbara Backhaus. Skulpturen und Plastiken von Lydia Budnick und Anette Pomp werden bei tonicum Keramik in Binz (Margaretenstraße 20) die Herzen der Besucher erfreuen. In Putbus zeigt die Malerin Claudia Fiedler ihre „Gemälde, die lächeln“ in der Galerie Alegria (Bergerstraße 8). In Groß Schoritz gibt es gleich zwei Standorte zu besichtigen. Zum einen das Ernst-Moritz-Arndt-Haus (Zur Schoritzer Wiek 68) mit Schmuck und Email-Arbeiten von Silke Tolk-Ninnemann, zum anderen die Kreativschmiede Rügen (Zur Schoritzer Wiek 51) mit Fotografien und Grafiken von Sabine Eisenknappl.

OZ

Seit einem Jahr kommen wichtige Informationen zum Thema Prävention für Senioren überall an, wurden damals doch fünf ehrenamtliche Sicherheitsberater ausgebildet, ...

12.05.2016

Am heutigen Donnerstag bekommen die Kinder der Regionalen Schule „Windland“ in Altenkirchen ein buntes und gesundes Frühstück spendiert.

12.05.2016

In Binz wird im Juni das 20. Blue Wave Festival zelebriert und eine 40 Meter lange Welle durch den Ort bewegt

12.05.2016
Anzeige