Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Kutter saß mit seinem Propeller im eigenen Netz fest
Vorpommern Rügen Kutter saß mit seinem Propeller im eigenen Netz fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 10.01.2017
Der Seenotrettungskreuzer „Harro Koebke“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat den manövrierunfähigen dänischen Fischkutter „Line-Charlotte“ auf den Haken genommen. Quelle: DGzRS
Anzeige
Sassnitz

Drei dänische Fischer mussten am Sonnabend vor Rügen aus Seenot gerettet werden. Ihr 15 Meter langer Kutter trieb rund neun Seemeilen (17 Kilometer) nördlich von Kap Arkona manövrierunfähig in der Ostsee. Vermutlich beim Einholen hatte sich das Netz des Schiffes im Propeller verfangen.

Bei Windstärke sieben und Wellenhöhen von bis zu drei Metern nahm der herbeigerufene Seenotrettungskreuzer „Harro Koebke“ den Havaristen auf den Haken und schleppte ihn in den Sassnitzer Stadthafen. Dort zerschnitten Taucher das verhedderte Netz. Die Fischer liefen mit ihrem auf der Insel Mön beheimateten Kutter von Sassnitz zum Fang aus.

Havarien wie diese sind offenbar gar nicht so selten. Allein am zurückliegenden Wochenende ereilte die Besatzungen zweier Fischkutter in der Nordsee vor Sylt und Borkum das gleiche Schicksal.

OZ

Der Vertrag wird noch einmal in den Ausschüssen der Stadt überarbeitet.

10.01.2017

Redaktions-Telefon: 03838 / 2014831, Fax: 2014832 E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr, Sonntag: 10 bis 16 Uhr.

09.01.2017
Aktuelle Beiträge Rossow/Wolgast/Linstow/Schwerin/Bergen - Dutzende Unfälle durch Glätte

Fußgänger stürzen, Fahrradfahrer schieben ihre Räder, Autofahrer bleiben vorsichtshalber zuhause: Blitzeis überraschte den Norden und verwandelt die Straßen und Wege in Rutschbahnen. Mehrere Menschen wurden verletzt – zum Teil schwer.

10.01.2017
Anzeige