Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Lebensgefahr: Zweijähriger stürzte in Teich
Vorpommern Rügen Lebensgefahr: Zweijähriger stürzte in Teich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.04.2013
Baabe

Erneut ein tragischer Unglücksfall im Südosten der Insel: In Baabe ereignete sich einem Unfall, bei dem ein zweijähriger Junge beinahe ums Leben gekommen wäre. Wie die OSTSEE-ZEITUNG gestern erfuhr, soll das Kind offenbar in der Bollwerkstraße beim Spielen in einen Gartenteich gestürzt sein. Die Polizeiinspektion Stralsund teilte auf Nachfrage mit, dass das Unglück Mittwochnachmittag geschah. Das Kind sei „reglos in dem Gartenteich aufgefunden“ worden, hieß es. Die alarmierten Rettungskräfte „konnten den Jungen vor Ort stabilisieren“. Danach sei das Kind mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Greifswald gebracht worden. Dort soll es derzeit immer noch auf der Intensivstation liegen.

Durch die Kriminalpolizei wird laut Stralsunder Polizeiinspektionssprecherin Maike Peters nun geprüft, ob eine strafrechtliche Verantwortlichkeit der Aufsichtsperson vorliegt. Nach Informationen der OZ soll zum Zeitpunkt des Unfalls die Großmutter auf den Jungen und noch ein weiteres Kind der Familie aufgepasst haben. Zum Zustand des Zweijährigen konnte die Stralsunder Polizei gestern keine Angaben machen.

Erst am Dienstag war in Dummertevitz ein Frau nach einer Attacke durch eine Kuh ums Leben gekommen (die OZ berichtete).

OZ

Stadtverwaltung setzt bei der Rettung des historischen Friedhofs auf den Gemeinschaftssinn der Stralsunder.

13.04.2013

für Rügen u.Str.Dranske: Bodden-Apotheke, K.-Liebknecht-Str.Hauptstr.Bachstr.K.-Liebknecht-Str.Hauptstr.für Rügen u.Dr. G.Dr. W.

13.04.2013

Gestern wurde Richtfest am Neubau gefeiert, in dem eine Exposition an die Seeanlandung von 1715 erinnern soll.

13.04.2013