Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Leseheft mit Texten der Barockdichterin Sibylla Schwarz
Vorpommern Rügen Leseheft mit Texten der Barockdichterin Sibylla Schwarz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 14.04.2016

Gute Nachrichten für alle, die sich für Sibylla Schwarz (1621—1638) interessieren. Im Leipziger Verlag Reinecke & Voß ist zur Buchmesse ein Heft mit Gedichten der Greifswalder Barocklyrikerin erschienen. Die Veröffentlichung des, wie es im Text heißt, „kleinen Leseheftes aus dem Werk“ ist eine Veröffentlichung des Vereins Sibylla Schwarz e.

V.. Herausgeber ist der Germanist Michael Gratz, der sich seit Jahrzehnten mit dem Werk der „pommerschen Sappho“ befasst, die im 17. Jahrhundert von einem Kritiker als „Wunder ihrer Zeit“

gepriesen wurde. Demnächst soll die seit langem erwartete kritische Gesamtausgabe des Werks von Sibylla Schwarz erscheinen. Auch hier ist Michael Gratz der Herausgeber. Es ist die erste Werkausgabe im 395. Jahr ihrer Geburt.

Das Werk der Dichterin wird heute wieder hoch geschätzt, nachdem sie in Deutschland eine Weile vergessen war. „In das biedere Bild einer nationalen Literaturgeschichtsschreibung ließ sich das barocke Wunderkind, das zwar ihr Dichten stets in internationalem Kontext sah, jedoch ihre Texte meist nicht an eine abstrakte Menschheit sondern zu konkreten Anlässen an konkrete Mitmenschen wandte, nicht recht einordnen“, heißt es dazu im Leseheft. In Greifswald gilt Sibylla Schwarz neben Hans Fallada und Wolfgang Koeppen heute als eine der „großen drei“ der hier geborenen Schriftsteller.

Michael Gratz hat die barocken Texte behutsam modernisiert. So kann sich der Leser auf über 50 Seiten ein Bild über das erstaunlich umfangreiche Werk der Greifswalderin machen. Gratz haben es besonders die Liebessonette von Sibylla Schwarz angetan. Sie stehen im Kapitel „Ist Lieb ein Feur“.

In „Ist Lieben keusch“ schreibt die nur 17 Jahre alt gewordene Frau beispielsweise: „Wer Lieben liebt / fährt auf der Wollust Meer / Und lässet sich in Todes Netze binden / Das nicht zerreißt / Er lebet nur der Sünden / Liebt Eitelkeit / Und das ist der Tugend leer.“ „Ist Lieben Lust, wer bringt dann das Beschwer“. Sibylla Schwarz, ISBN 978-3-942901-21-5, 9 Euro

Von eob

Gebaut wurde die „Gorch Fock“ 1933 bei Blohm & Voss in Hamburg als Segelschulschiff.

14.04.2016

Der Eignerverein sieht in diesem Status die Chance, Geld von Bund und Land für den Wiederaufbau zu bekommen / Unabhängig davon liebäugelt Bremerhaven mit der Bark

14.04.2016

Die einen wollen neuen Hort für die Rugard-Grundschule, die anderen ein Bedarfskonzept für den Schulstandort

14.04.2016
Anzeige