Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Mit perfektem Ton in die neue Kino-Saison
Vorpommern Rügen Mit perfektem Ton in die neue Kino-Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:04 22.03.2019
Anja Offermann und Christian Schmidt vom Kinoverein Lichtspiele Sassnitz Quelle: Maik Trettin
Sassnitz

Das Bild stimmt. Jetzt wollen die Cineasten auch den Ton perfektionieren: Der Verein Lichtspiele Sassnitz hat eine nagelneue Mehrkanal-Tonanlage mit dem Dolby-5.1.-System gekauft. „Die werden wir in den kommenden Wochen im Saal des Grundtvighauses installieren“, kündigt der Vereinsvorsitzende Christian Schmidt an. Im vergangenen Jahr hatten die Sassnitzer Kinofreunde dank einer großzügigen Förderung einen leistungsstärkeren Laser-Beamer angeschafft (die OZ berichtete). Mit dem Ton waren sie allerdings unzufrieden. Kurioserweise seien es gerade einige deutsche Filme gewesen, bei denen die Schauspieler zum Teil nur schlecht zu verstehen waren. Demnächst gibt es neben guten Bildern auch einen Hörgenuss durch den so genannten Surround Sound.

Sponsoren für Litfaßsäule gesucht

„Wir haben in kleinen Schritten daran gearbeitet, unsere technische Ausstattung zu verbessern und werden das auch künftig versuchen“, sagte Schmidt nach der Jahreshauptversammlung des Vereins. Seit dem Betreiberwechsel in der Küche des Grundtvighauses müssen sich die Vereinsmitglieder nicht nur um das kulturelle, sondern auch um das kulinarische Angebot vor und nach den Filmvorführungen kümmern. Für den Ausschank am Tresen haben sie sich einen Gastro-Kühlschrank zugelegt, der freitags immer rechtzeitig vor dem Vorstellungsbeginn die Getränke auf die richtige Temperatur kühlt. Eine andere Investition muss derzeit noch warten. „Ein neuer Schaukasten steht schon lange auf unserer Wunschliste“, sagt der Vorsitzende. Vorstandsmitglied André Kuschel hat sich darum bemüht und versucht, alternativ eine neue Litfaßsäule zu besorgen. Die Programme an die existierende zu kleben, sei aufwändig und das Ergebnis im Winter oftmals auch nicht von langer Dauer. „Für die neue Säule suchen wir derzeit noch nach einem Sponsoren“, sagt Christian Schmidt.

Alternative zum „Tatort“ in der Flimmerkiste

Seit dem Jahr 2000 organisieren filmbegeisterte Insulaner in Sassnitz immer freitags das Programmkino, seit 2010 gibt es sonntags eine Vorstellung im Cliff-Hotel in Sellin. Beide Lichtspiel-Orte seien mittlerweile etabliert und konstant gut besucht. In Sassnitz wurden im vergangenen Jahr knapp 2000 Zuschauer gezählt, in Sellin gut 500. An beiden Orten haben die Kino-Macher ein Stammpublikum. Zunehmend werde das Angebot aber auch von Rügen-Urlaubern wahrgenommen, die zum Beispiel am Sonntag keinen „Tatort“ oder Actionfilm im Fernsehen gucken möchten. Das Programm des Lichtspiel-Vereins unterscheidet sich deutlich von dem anderer Kinos. Es ist eine Mischung aus den Ideen der Vereinsmitglieder und den Wünschen des Publikums. Letzteres unterscheidet sich an beiden Spielorten. Christian Schmidt zitiert die Statistik: Der „Renner“ in Sellin war der Streifen „3 Tage Quiberon“, der in Sassnitz eher durchschnittlich lief. Dort war der „Der wunderbare Garten der Bella Brown“ im vergangenen Jahr der Kassenschlager.

Von der Filmauswahl ist Anja Offermann begeistert. Sie wohnt erst seit kurzem in Sassnitz. Ursprünglich war sie in Dresden zu Hause und ein echter Kino-Gänger. „Als ich klein war, hatten wir zu Hause keinen Fernseher“, erinnert sie sich. Ihre Mutter sei mit ihr lieber regelmäßig ins Kino gegangen. Mittlerweile steht zwar auch im Wohnzimmer von Anja Offermann eine Flimmerkiste. „Aber ob man einen Film zu Hause ansieht oder im Kino, ist ein himmelweiter Unterschied, allein schon wegen der Stimmung.“ Die der Sassnitzer Lichtspiele hat Anja Offermann in ihren Bann gezogen. Als neues Vereinsmitglied gehört sie zu denen, die nicht nur ins Kino gehen, sondern es mit organisieren.

Heute Kinoabend in Sassnitz

Rund 30 Mitglieder der Verein Lichtspiele Sassnitz, der seit dem Jahr 2000 in der Hafenstadt und seit 2010 in Sellin einmal pro Woche eine Kinovorstellung organisiert. Außerdem gibt es Sondervorstellungen mit dem mobilen Kino, etwa das „Kino unterm Dach“, das im vergangenen Jahr im Hafenbahnhof Premiere feierte, oder bei der Rügener Sommerakademie für Kunst in Hagen.

Am heutigen Freitag wird ab 20 Uhr im Grundtvighaus an der Sassnitzer Seestraße der französische Streifen „Madame Aurora und der Duft von Frühling“ gezeigt (Eintritt fünf Euro). Die arbeitslose Heldin des Films, die in die Wechseljahre kommt, trifft ihre Jugendliebe Christophe wieder und beginnt sich regelmäßig mit ihm zu treffen.

Maik Trettin

Rügen Bergen gestern & heute - Von Zünften und Zunftzeichen

Die Geschichte der Zünfte Bergens ist eine Geschichte des Fleißes der Bürger. In der Bergener Straße wird an das alte Handwerk erinnert.

22.03.2019
Rügen 15 Jahre Nationalparkzentrum am Königsstuhl - Moderator Dirk Steffens war Geburtstagsgast

Vor 15 Jahren wurde das Nationalparkzentrum am Königsstuhl auf Rügen eröffnet. Zur Jubiläumsfeier gratulierte der Journalist und Moderator Dirk Steffens, der sich für die Artenvielfalt stark macht.

21.03.2019
Grimmen Mehr Geld für Beschäftigte auf dem Bau in Vorpommern-Rügen - Mindestlohn für Bauarbeiter steigt auf 12,20 Euro

Die Baubranche bommt. Jetzt erhalten die 2980 Beschäftigten im Landkreis Vorpommern-Rügen mehr Geld. Betriebe müssen ab März den angehobenen Mindestlohn zahlen.

21.03.2019