Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Lieder vom herrlichen Schmerz der Liebe
Vorpommern Rügen Lieder vom herrlichen Schmerz der Liebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.10.2017
Die beiden Berliner Singer-Songwriter Eno Thiemann (l.) und Sebastian Krichler stellten zuerst ihre Solo-Projekte vor und begeisterten dann als Duo das Publikum. Quelle: Foto: Christian Rödel

Stralsund. Warum verbinden so viele Menschen die Melancholie fast ausschließlich mit unangenehmen Gefühlen? Für die beiden Berliner Singer-Songwriter Sebastian Krichle alias November me und Eno Thiemann, dessen Künstlerkürzel E.no lautet, gab es während ihres Konzertes am Samstagabend in der Kulturkirche jedenfalls keinen Grund für Schwermütigkeit.

Obwohl in ihren Texten der Weltschmerz eine nicht unwesentliche Rolle spielte, wirkten die beiden hauptstädtischen Liedermacher alles andere als traurig oder gar depressiv. „Trotz eines erfüllten Lebens kann es Nächte geben, in denen man sich leer und einsam fühlt“, moderierte der 35-jährige Eno Thiemannn seinen englischsprachigen Song „Empty Nights“ an und plädierte indirekt für einen gelasseneren Umgang mit schwierigen bis traurigen Momenten, weil sie einfach für jeden Menschen zumindest phasenweise zum Leben gehören.

Für E.no war das Konzert in der Kulturkirche etwas ganz Besonderes, denn hier hatte er einst sein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert und verbindet mit dem Gotteshaus viele positive Erinnerungen.

„Vor einem Jahr hat es mich gepackt, mal wieder Musik zu machen, weil sich zwischenzeitlich viel an Songmaterial angesammelt hatte“, so der Musiker, dessen Zusammentreffen mit dem 32-jährigen gebürtigen Münchener Sebastian Krichler in Berlin ein Glücksumstand war. „Zwischen uns stimmte gleich von Anfang an die Chemie, und wir haben beschlossen, gemeinsame Projekte zu machen“, sagte E.no gegenüber der OZ.

Und das zeigten sie im zweiten Teil. Die beiden Liedermacher besangen den „herrlichen Schmerz der Liebe“ auf so lebensbejahende Weise, dass es einem warm ums Herz werden konnte. Der graue November kann also kommen...

Christian Rödel

Führer zur Stadt- und Klosterkirche in Franzburg

23.10.2017

Professor untersuchte DDR-Geschichtspolitik

23.10.2017

Ausstellung im Stralsunder Rathaus würdigt in Bildern von René Legrand die Errichtung des Jahrhundertbauwerks 2007

23.10.2017
Anzeige