Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Lœpt uns eenes Dågs Kolberg denn’ Rang af?

Lœpt uns eenes Dågs Kolberg denn’ Rang af?

Dit wier de ierste Gedank’. As wi dor an’n Stran’n keemen. Väl, väl breeder as irgend eener bi uns up Rügen un genau so’n fiener Sand.

Dit wier de ierste Gedank’. As wi dor an’n Stran’n keemen. Väl, väl breeder as irgend eener bi uns up Rügen un genau so’n fiener Sand. Eene schöne 220 m lange Seebrü’, un vör allen Dingen is se 9 m breet. Dor bruukt sich also keener vörbi drängeln, wenn he’t wer weet wie ielig hät, nah vörn an de Spitz to kåmen. Orrer wenn he gor to lang’ an’n Frühstücksdisch väl Godes för siene schlanke Lienje dånen hät un nu binåh siene Schippskort verfallen låten mütt. Bi de Kolberger Brü’ künn emm dit nie nich bleugen! Hier is äben genooch Platz. Denn ok von dor lopen „Vergnögungsdampers“ nah anne Bå’rte ut.

Vörn an de Spitz von disse Brü’ kann man sich god vermünnigen. Weil dor een schönes åpenes Restaurant anbuucht wur, do dat du gliektiedig von disse Siet eenen eenmåligen Utkiek up de lange gröne Küstenlienje geneten kannst. Rechter Hand kickt de Spitz von den’n ehemaligen Lüchttorm rœwer. Ganz in de Neech is ok de Infohrt to denn’ Marine- Stützpunkt un denn’ ollen Håben, wo vöran mihrere old upgetåkelte Schäpen up Gäst töben, de as „richtige“ Seefohrers ganz schön deep in ehre „Portjuchees“ griepen mütten. Nahst denn hoffentlich genooch Tüten an Burd hebben, wenn int Butenwåder dat Schipp orrig an to schockel fängt un enn lœsig in de Mag wården deet.

Begivst du di jetzt up denn’ Wech retur, denn beläävst du, wat du von unse Strandpromenade nich kennen deest. Woll an de teigen Målers sitten an’t Öwer orrer ståhnen an ehre Staffelei’n, üm niege Ansichten von de Küst un ehre Fischerbö’, orrer bunte Blomen up de Leinwand to bringen. Ringsüm sünd ehre mihr orrerr weniger goden künstlerischen Arbeiten utstellt, üm se an de Fru orrer an denn’

Mann to bringen.Wi hebben nich een eenzioges Mal to sehn krägen, dat Geldschiens rœwer reekent wurden. Also brotlose Kunst?

Een ganz anners künstlerisches Wark, wat hier mittenmang von all de bunten Biller hoch båben ståhnen deet, hät mi düüchdig mitnahmen! Ji weeten, leewe Lüd, dat ick as Sössteigenjöhriger noch in denn’

gruseligen Krieg trecken müsst! Doch dörch mien eegnes Todon un noch väl mihr Glück bün ick mit heeler Hut dorvon kamen. Dit grote Kunstwark hier an de Kolberger Stranpromenad’ leet mi wedder doran denken: „Denkmal der Vermählung Polens mit dem Meer“. Polnische Suldåten kunnen bit an de Ostsee vördringen!

An’n 18.März 1945 wier dat grote Blotvergehten üm disse Stadt vörbi. Alls in Schutt un Asch! Wurväl Polen un wurväl Russen un wurväl Dütsche müssten dorför int Gras bieten? Een Schoolkamerad, de sogor mit mi an’n glieken Geburtsdag har, is hier woll ümkamen. Un ick, ick kunn jetzt, in mien hoges Öller, bi liese Ostseewellen un strahlenden Sünnenschien, mi groter Freu’ in mien Hart, an dissen breeden Stran’n in groter Ruh längs wannern. Ick bün 1945 heel dorvon kamen, heff also grotes Glück hat.

Noch een Belävnis von Kolberg. As eenige Öllern sich in’n Schatten von de Strandböhm eene Paus’ günnen, hebben ehre lütteren Kinner dorför keen Uhr. Wurto sünd denn Treppenstufen dor. Wat dor båben an dat Denkmal schräben steht, kœnen se noch nich läsen. Doch utprobieren, wer so fix as mœglich bit to de bœbelste Stuf kümmt, dat makt grotes Vergnögen. As een öllerer Mann, viellicht gor de Upseher, enn dorbi stüren will, hüren se gor nich henn, wat de dor brabbelt. Se will’n sich bewägen, se willn ehren Spaß hebben. Dit gellt för alle Kinner in de ganze Welt. Grad hüt, wo ick dit schrief, an’n Kinnerdag, sullen, wi ierst recht doran denken! -wika-

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwäbisch Gmünd/Braunsbach

Schlamm, Wasser und Geröll verwüsten mehrere Orte im Süden Deutschlands. Tief „Elvira“ trifft besonders Baden-Württemberg und Bayern. Eine Rettungsaktion in Schwäbisch-Gmünd endet in einer Tragödie, die Gemeinde Braunsbach liegt in Trümmern.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.