Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Mann gerettet aus verrauchter Wohnung
Vorpommern Rügen Mann gerettet aus verrauchter Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 23.02.2017
Die Binzer Feuerwehr war mit insgesamt vier Fahrzeugen im Einsatz. Quelle: Foto: Feuerwehr Binz
Binz

Die Freiwillige Feuerwehr Binz rettete gestern einen 31-Jährigen aus einer verqualmten Wohnung. Der Mann wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung dem Rettungsdienst übergeben.

Gegen 9.48 Uhr war die Binzer Wehr zu einem Brandeinsatz in der Ringstraße 4 alarmiert worden. In der 3. Etage eines Mehrfamilienhauses hatte der Rauchmelder durch einen Küchenbrand Alarm geschlagen.

Der Angriffstrupp der Feuerwehr holte den Mann, der schlafend vorgefunden wurde, aus der verrauchten Wohnung. Anschließend wurde das Quartier mit einem Lüfter vom Rauch befreit. Der Einsatz war gegen 10.30 Uhr beendet, informierte die Feuerwehr. Neben den Brandschützern und dem Rettungsdienst war auch die Polizei sowie der Hausmeister der Wohnungsverwaltung vor Ort.

OZ

Mehr zum Thema

Miss-Beratungsstelle hilft im gesamten Landkreis Vorpommern-Rügen in 106 Fällen betroffenen Frauen, Kindern und Jugendlichen

20.02.2017

Kai Goyer und Christoph Liphardt übernehmen das Zepter in der Zinnowitzer Feuerwehr

22.02.2017

Der gebürtige Sassnitzer lässt die Tiere im Rügener Westen weiden/ Nach seiner Anzeige ermittelt die Polizei und hofft auf Hinweise von Zeugen

22.02.2017

Redaktions-Telefon: 03838 / 2014831, Fax: 2014832 E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr, Sonntag: 10 bis 16 Uhr.

23.02.2017

Anteil der Gymnasiasten steigt in Vorpommern-Rügen prozentual weiter an / Experten: Eltern wollen gute Ausbildung für Kinder

23.02.2017

Gestern kam es gegen 11.30 Uhr auf der Kreisstraße 9 zwischen Gingst und Ummanz zu einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten.

23.02.2017
Anzeige