Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Mehr Einsätze für den Kriminaldauerdienst
Vorpommern Rügen Mehr Einsätze für den Kriminaldauerdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 08.03.2016
Einsatz für den KDD 2015 in Binz: Ein Mann wurde tot aufgefunden. Niemand hatte ihn vermisst. Kriminalisten und Feuerwehrleute konnten nur im Schutzanzug und mit Maske die Wohnung betreten. Die Untersuchung ergab: Der Mieter ist eines natürlichen Todes gestorben. Quelle: KDD
Anzeige
Stralsund

Der Kriminaldauerdienst (KDD) in Stralsund hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2012 als "schnelle Eingreiftruppe bewährt: 1419 Einsätze stehen in der Statistik für 2015 – das sind 55 mehr als im Jahr zuvor.

Das Kriminalisten-Team fährt bei Polizeiaktionen den so genannten ersten Angriff. Das heißt, die Beamten sichern Spuren am Tatort, führen erste Zeugenbefragungen durch und untersuchen des Umfeld. Das Gros der Delikte sind Einbrüche.

OZ

Mehr zum Thema

Gleich zwei Mal an einem Tag sind am Dienstag Rostocker zu Opfern von Trickdieben geworden. Die Unbekannten haben ein Handy und mehrere Hundert Euro Bargeld ergaunert.

03.03.2016

Gleich zwei Mal an einem Tag sind am Dienstag Rostocker zu Opfern von Trickdieben geworden. Die Unbekannten haben ein Handy und mehrere hundert Euro Bargeld ergaunert.

03.03.2016

Elite-Cops sollen 2012 das Haus von Siegfried Fischer gestürmt und ihn verletzt haben. Seither wartet der Grevesmühlener auf eine Entschädigung. Denn er sei unschuldig gewesen, sagt er.

05.03.2016

Die Wegebahnmanufaktur in Binz auf Rügen hat die nach eigenen Angaben stärkte Mini-Elektrolok für die Straße entwickelt. Die Leistung des emissionsfreien Fahrzeugs sei fast zehnmal so hoch wie die der bisherigen Tschu-Tschu-Bahnen.

07.03.2016

Bei einer Einbruchsserie an mehreren Orten auf der Insel Rügen sind der oder die Täter am vergangenen Wochenende so gut wie leer ausgegangen. Sie erbeuteten insgesamt zwei Euro, der Sachschaden wird etwa auf das tausendfache geschätzt.

15.03.2016

In ihrem Projekt „Ein Haus für alle“ haben Schüler der Altstadt Grundschule Bergen Schuhkartons in schöne Kinderzimmer verwandelt und gemeinsam ein Haus daraus gebaut.

05.03.2016
Anzeige