Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Naturschätze und Kunst im Granitzhaus
Vorpommern Rügen Naturschätze und Kunst im Granitzhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 07.04.2016

Rechtzeitig zu Saisonbeginn hat das Granitzhaus gegenüber dem Jagdschloss seine Türen wieder geöffnet. Besucherinnen und Besucher können das Ausstellungs- und Informationszentrum des Biosphärenreservates Südost- Rügen im April täglich in der Zeit von 10 bis 16 Uhr besuchen. Ab Mai ist das Granitzhaus dann bis Ende September täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Ausstellung im Granitzhaus informiert über das Unesco Biosphärenreservat Südost-Rügen mit den hier lebenden und arbeitenden Menschen, seine Aufgaben und Zielstellungen, die Naturschätze der Region und die einzigartige Kulturlandschaft Südost-Rügens.

Ergänzt wird die Dauerausstellung in diesem Jahr durch die Präsentation eines Schülerprojektes der 5. und 6. Klasse der Regionalen Schule „Tom Beyer“ aus Göhren. „Sie haben mit Hilfe der Ranger des Biosphärenreservates Wissenswertes zum Thema Bienen zusammengetragen und auch künstlerisch aufgearbeitet“, informiert Stefan Woidig von der Reservatsverwaltung.

Außerdem haben die Gäste in diesem Jahr die Möglichkeit, das Thema Naturgärten kennenzulernen. Eine Reihe von entsprechenden Informationsbroschüren laden den interessierten Besucher zum Verweilen in der kleinen Leseecke des Granitzhauses ein.

Gäste können das Granitzhaus am Fuße des Jagdschlosses Granitz von Binz aus mit der Pendelbahn „Jagdschlossexpress“ oder zu Fuß (ca. 2 km), mit dem Rasenden Roland von den Haltestellen „Jagdschloss“

oder „Garftitz“ zu Fuß (ca. 1 km) und vom Parkplatz an der L29 ebenfalls zu Fuß (ca. 2 km) erreichen. Der Eintritt in die Ausstellung ist kostenfrei. Für Fragen und weitere Informationen steht den Gästen ein Ranger des Biosphärenreservates zur Verfügung.

Das Granitzhaus ist ein ehemaliges Forst- und Gasthaus von 1901. Ab 1952 beherbergte es die Station der „Jungen Touristen“, einer Arbeitsgemeinschaft der Pionierorganisation der DDR. Von 1990 bis 1996 diente das Haus als Landschulheim. Seit 1998 ist das Land MV Besitzer des Hauses und ließ es 2003 bis 2004 umfassend sanieren. Seither ist dort die Informationsstelle des Biosphärenreservats.

OZ

Gingster Schüler aus den siebten Klassen experimentieren im Physikprojekt mit erneuerbaren Energien / Andere lernen den Wald, die Geschichte der DDR oder das weiße Gold am Königsstuhl kennen

07.04.2016

Feuer im Sportboothafe, eine Segelyacht brennt. In den Flammen kommt eine Obdachlose fast ums Leben. Kommissarin Julia Thiel (Lisa Maria Potthoff) ermittelt.

07.04.2016

Ein milder Doppelkümmel wird für die Fischhalle in der Hansestadt Stralsund gebrannt / Der gute Schluck geht auch zum Oktoberfest in München

07.04.2016
Anzeige