Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Neue Ausstellung: Begegnung mit KZ-Überlebenden

Prora Neue Ausstellung: Begegnung mit KZ-Überlebenden

Morgen wird im Dokumentationszentrum Prora die Ausstellung „Unersetzbar“ eröffnet.

Prora. Morgen wird im Dokumentationszentrum Prora die Ausstellung „Unersetzbar“ eröffnet. Sie ist fünf Überlebenden und ihren Familien gewidmet: Esther Bejarano, Günter Pappenheim, Eva Pusztai, Waltraud Reinhardt und Reinhard Schramm. Ihr Leben bezeugt verschiedene Dimensionen der nationalsozialistischen Verfolgung, des Widerstands und der Rettung. Eigens für die Ausstellung geführte Filminterviews und Fotografien berichten von der Kindheit, den Lagererfahrungen und dem Schicksal der Familien. In der Schau formulieren die Überlebenden ihr Vermächtnis an die nachfolgenden Generationen. Ihre Botschaft — die Grundsolidarität des Menschen mit dem Menschen — ist die Substanz für eine weltoffene, menschliche Zukunft.

Die Schau ist eine Wanderausstellung des Erinnerungsortes Topf & Söhne, die Ofenbauer von Auschwitz. Kuratorin Annegret Schüle und Projektmanagerin Sophie Eckenstaler gewannen dafür Künstler, Fotografen und Filmemacher. Darunter: Jannik Eckenstaler, Mieke Hagenah, Boris Hajdukovia, Johanna Pauline Heisig, Theresa Jautsch, Nicole Kobs, Andreas Kubitza, Annika Maier, Rebekka Schubert, Daniela Wilbricht und Stefan Wilbrich.

Der Erinnerungsort Topf & Söhne in Erfurt war sich bei der Erarbeitung der Ausstellung bewusst, dass das Unternehmen J. A. Topf & Söhne Überlebende und Nachkommen von Opfern des Nationalsozialismus mit einem besonders grausamen Aspekt des Schicksals der ermordeten Verwandten konfrontiert. 1939 begann die Firma, die SS mit speziell für Konzentrationslager entwickelten Leichenverbrennungsöfen zu beliefern. Die Schau läuft bis zum 24. Juli.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Mehr als 30 Jahre Politik, zehn Jahre FDP-Chef, vier Jahre Außenminister - Guido Westerwelle gehörte zu den prägenden Gestalten der deutschen Politik. Jetzt ist er mit nur 54 Jahren an den Folgen von Blutkrebs gestorben.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.