Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Neue Radlerpisten für Millionen im Südosten Rügens
Vorpommern Rügen Neue Radlerpisten für Millionen im Südosten Rügens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 08.12.2017
Der Radeweg zwischen Lobbe und Thiessow soll breiter werden und in einen neuen Asphaltbelag bekommen. Quelle: Herold, Gerit
Anzeige
Baabe

Seit Monaten wird er schon von Radeln genutzt, nun ist er auch offiziell fertiggestellt: Der Radweg vom Baaber Bollwerk bis zum Campingplatz/Reiterhof in Alt Reddevitz als wichtiger Teil des Ostseeküsten-Radweges und Rügen-Rundweges. Mit dem Bau der 2,6 Kilometer langen und zwei bis drei Meter breiten Velopiste wurde im September letzten Jahres begonnen. In die Maßnahme, die zu 90 Prozent gefördert wurde, flossen 670000 Euro.

Das Amt Mönchgut-Granitz ist Bauherr der Velopisten in der Region. In den 90er Jahren hatten die amtsangehörigen Gemeinden die Unterhaltung und den Radwegebau an das Amt übertragen. Seitdem sind bereits viele Radwege realisiert worden. Derzeit im Bau ist der unterirdische Weg für Radler und Fußgänger durch die Bundesstraße 196 in Sellin. Vor einem Jahr wurde mit den Arbeiten für die 140 Meter lange Untertunnelung der Ortsdurchfahrt in Höhe des Großparkplatzes, mit der Radfahrer und Fußgänger künftig sicher die viel befahrene Trasse passieren können, begonnen. Im nächsten Jahr soll das technisch sehr aufwendige Bauvorhaben abgeschlossen sein. „Das wird wahrscheinlich um Ostern rum sein, abhängig vom Winter“, informiert Reinhard Liedtke, Amtsvorsteher und Bürgermeister von Sellin. Die 1,3 Millionen Euro teure Maßnahme wird zu 90 Prozent von Bund und Land gefördert wird.

Im nächsten Jahr soll auch endlich der Radweg mit Meerblick zwischen Baabe und Sellin gebaut werden (Kosten rund 1,1 Millionen Euro). Seit Jahren ist ein neuer Radwanderweg entlang der Promenade geplant, der Göhren, Baabe und Sellin verbindet und die Konflikte zwischen Radlern und Fußgängern beseitigt. Der erste, 2,4 Kilometer lange Abschnitt Göhren-Baabe wurde vor drei Jahren realisiert. Für den weiteren Ausbau der rund 1,3 Kilometer langen Trasse nach Sellin stehen Fördermittel vom Land bereit.

Auf der Wunschliste stehen weitere Vorhaben. So der Ausbau des Radweges durch die Granitz bis nach Binz. Weiterhin soll der Radweg zwischen Lobbe und Thiessow ausgebaut werden.

Gerit Herold

Polizei ermittelt gegen Pkw-Fahrerin wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

08.12.2017

Das Leben von Horst Steltner war schwer und arbeitsreich. Heute freut er sich über Haus, Hof und eine große Familie.

08.12.2017

Empfang zum ersten Ehrenamtstag in Sellin / Klaus Porthun wurde zum 80. Geburtstag der Ehrenbürger-Titel verliehen

08.12.2017
Anzeige