Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Neue Stolpersteine in Rügens Hafenstadt verlegt
Vorpommern Rügen Neue Stolpersteine in Rügens Hafenstadt verlegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 01.04.2015
Gunter Demnig in Sassnitz Aktion: Der Künstler und Initator der Stolpersteine verlegt am Dienstag an der Weddingstraße neue Steine. Quelle: Udo Burwitz
Sassnitz

In Sassnitz auf der Insel Rügen „stolpern“ Passanten in der Weddingstraße wieder über das Schicksal von Opfern des Nationalsozialismus. Im Gehweg an der Straße hat der Kölner Künstler Gunter Demnig am Dienstag neun Stolpersteine verlegt und damit Lücken nach einem Diebstahl im vergangenen Jahr geschlossen.

Die Steine erinnern an das Schicksal von Zeugen Jehovas, die von den Nationalsozialsozialisten in der ehemaligen Außenstelle des KZ Ravensbrück in Sassnitz inhaftiert waren. An gleicher Stelle befanden sich bereits solche Symbole der Mahnung und Erinnerung, sie wurden Ende Juni des vergangenen Jahres aber von unbekannten Tätern herausgerissen und gestohlen.

Die Stadtvertretung hatte daraufhin eine Spendenaktion initiiert, an der sich zahlreiche Einwohner der Hafenstadt beteiligten. Mit dem Erlös konnten jetzt die gestohlenen Steine durch neue ersetzt werden. In Sassnitz wurden 2007 im Stadtgebiet insgesamt 15 Stolpersteine verlegt. Bereits zwei Mal wurden seitdem welche gestohlen beziehungsweise beschädigt.



Udo Burwitz

Spitzenreiter SV Putbus und der Tabellenvierte TSV 1862 Sagard trennten sich am Sonnabend 3:3. Die Zuschauer sahen eine gute und engagierte Begegnung.

31.03.2015

Weitere 15 Mädchen und Jungen werden sich für den Robbenschutz engagieren.

31.03.2015

Nabu, AOK und VCD eröffnen die Radfahrer-Saison. Wanderteilnehmer können 24 Stationen auf der Insel anfahren.

31.03.2015