Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Neue Wache für Retter auf Rügen
Vorpommern Rügen Neue Wache für Retter auf Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 07.06.2016
Dietmar Tabel (vorn) und Erhard Lehmann, Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Glowe, tragen dem vier Meter langen Lautsprechermast zur neuen Rettungswache. Der Mast wird oben auf der Aussichtsplattform dem Dach montiert. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Glowe

Die Gemeinde Glowe auf Rügen investiert in die Sicherheit am Strand und sorgt für bessere Arbeitsbedingungen für die Rettungsschwimmer. Sie hat eine neue Strandrettungswache erworben. Es ist eine mobile Rettungswache, die etwa 65 000 Euro kostet. Finanziert wird die Anschaffung mit Geld aus den Einnahmen der Kurabgabe.

Die neue Rettungswache ist sechs mal drei Meter groß. Sie verfügt über einen Wohnraum sowie einen separaten Sanitäts- und Aufenthaltsraum und ist mit einer begehbaren Aussichtsplattform auf dem Dach ausgestattet, von der die Retter das Badegeschehen besser als bisher überwachen können. Die alte und inzwischen ausrangierte Wache auf zwei Rädern war wesentlich kleiner. Sie hatte zwar auch eine Aussichtsplattform, doch die konnte schon nicht mehr genutzt werden. Weil sie nicht mehr TÜV-gerecht war, wurde sie bereits vor Jahren gesperrt.

Ihr neues Domizil, das bereits oberhalb der Dünen am Strand auf Höhe des Kurplatzes aufgestellt wurde, beziehen die Retter am 1. Juli. Bis zum 3. September sollen dann täglich jeweils zwei Rettungsschwimmer und ein Sanitäter die neue Wache besetzen. Für den Rettungsdienst am Strand in Glowe zeichnet seit 2005 die Wasserwacht des Roten Kreuzes, Kreisverband Rügen-Stralsund, im Auftrag der Gemeinde verantwortlich.

Udo Burwitz

Weitere Abstimmung über Volkstheater-Intendant Latchinian +++ Debatte um Beiträge für Kläranlagen bei „Wassergipfel“ in Bützow +++ Kreistag Vorpommern-Greifswald diskutiert Tunnelbau im polnischen Swinemünde +++ Hauptmann-Tage beginnen auf Hiddensee

06.06.2016

26 Drittklässler der Grundschule beteiligen sich am Küstenputz im Biosphärenreservat Südost-Rügen

06.06.2016

Freiwillige Feuerwehr feierte mit Einwohnern und Gästen am Sonnabend ihr 80. Jubiläum / Retter der Nachbargemeinde Ralswiek veranstalteten Kinderfest

06.06.2016
Anzeige