Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen OZ-Babyseite der Woche: Heute – Kita Küselwind
Vorpommern Rügen OZ-Babyseite der Woche: Heute – Kita Küselwind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 11.07.2016
Gelebte Demokratie: Die Küselwind-Kinder haben entschieden, wie sie den Montag verbringen. Acht wollen an den Strand und nur vier in den Wald. Quelle: Fotos: Gaia Born

Nina möchte in den Wald. Fiete entscheidet sich für den Strand. Die kleine Lilli auch – und schon wächst die Gruppe um Fiete. Erzieherin Jördis Schluckner befragt die Kinder reihum – bis sich alle in zwei Fraktionen gegenüber stehen. „So, und wer hat nun gewonnen?“, will Jördis wissen. Die Kinder zählen eifrig. „Acht mal Strand und vier mal Wald“, sagt der kleine Thorsten dann. Jördis nickt. Für die Leiterin der Kita Küselwind in Glowe gehört Demokratie ganz selbstverständlich zum Alltag. „Jeden Montag dürfen die Kinder entscheiden, wo es hingeht. Mit unserer Traumlage zwischen Wald und Bodden haben wir immer die Qual der Wahl – und dann wird eben geschaut, wo die Mehrheit der Kinder hinmöchte.“

Nina möchte in den Wald. Fiete entscheidet sich für den Strand. Die kleine Lilli auch – und schon wächst die Gruppe um Fiete.

Kita Küselwind

Wer Lust hat, die Kita und andere Eltern kennen zu lernen, kann sich zur Krabbelgruppe an jedem ersten Montag im Monat von 9.30 bis 10.30 Uhr einfinden. Weitere Informationen erhalten sie unter der Telefonnummer ☎ 038302 / 886979

Jördis ist es wichtig, dass die Kinder ihre Wünsche äußern, sich aber auch auf einen gemeinsamen Nenner einigen können. Oder eben auch mal einsehen müssen, dass sie heute nicht zur Mehrheit gehören und nicht ihren Willen bekommen. „Wir gehen natürlich auf die Enttäuschung ein. Aber am nächsten Montag sieht alles wieder ganz anders aus“, sagt Jördis und lacht.

Gemeinsam mit zwei Kolleginnen betreut sie 32 Kinder in der Kita Küselwind in Glowe. „Wir arbeiten mit einer sehr großen Altersdurchmischung von einem bis zehn Jahren“, erklärt sie das Konzept der Elterninitiative. Deshalb gibt es keine einzelnen Gruppenräume, sondern einen riesigen Gemeinschaftsraum, einen Lese- und Kuschelraum, einen Bauraum, ein Puppenzimmer. „Das werden wir so in unseren neuen Räumen leider nicht abbilden können“, meint Jördis. Doch das ist auch Grund zur Freude, denn die Kita soll endlich ein eigenes Gebäude bekommen. Dort, wo momentan noch der Außenbereich der Kinder ist, soll sie entstehen: eine moderne, lichtdurchflutete Kindertagesstätte für Glowe. „Bisher sind wir in der dritten Etage der Grundschule untergebracht. Das ist nicht optimal, Krippenkinder haben es mit all den Stufen schwer“, erklärt Jördis. Schon seit Jahren gibt es Pläne für einen Neubau. „Die Gemeinde hat nun den Bauantrag gestellt und die Baupläne liegen vor. Es wäre so schön, wenn es Ende des Jahres losgehen würde“, wünscht sich die Leiterin.

Der Spielplatz wird dann auf eine bisher kaum genutzte Wiese hinter der Schule verlegt. „Der Außenbereich ist für uns ganz wichtig, wir sind jeden Tag draußen, auch bei Regen“, erklärt Jördis. Und noch eine andere Sache ist wichtig: „Um 10 Uhr ist Schulpause. Dann spielen unsere großen Kinder schon mit den Schulkindern. Freitags dürfen sie auf eine Stunde mit in den Unterricht, lernen die Räume und die Lehrer kennen. So ist der Übergang vom Kindergarten in die Schule hier besonders fließend.“ Und auch der Eintritt in den Kindergarten selbst ist den Erzieherinnen der Kita Küselwind ein Anliegen. „Deshalb haben wir im Herbst eine Krabbelgruppe gegründet. Hier können sich die Eltern und Kinder schon mal mit uns und unseren Räumen vertraut machen, bevor es an die Eingewöhnung geht. Und sich natürlich auch untereinander austauschen“, erklärt Jördis.

Gaia Born

Cartoonist Til Mette ist am Mittwoch beim „Cartoonair am Meer“ in Prerow auf dem Darß zu Gast

11.07.2016

Das Treffen in Bergen verläuft friedlich / Massive Polizeipräsenz an den Straßen

11.07.2016

Die Haus und Garten-Messe im Putbuser Park zog wieder Tausende von Besuchern an

11.07.2016
Anzeige