Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ostseebad zahlt Baby-Prämie
Vorpommern Rügen Ostseebad zahlt Baby-Prämie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:44 31.01.2018
Scheinchen zur Geburt: Das Ostseebad Göhren führ eine Baby-Prämie ein.  Quelle: Daniel Karmann
Anzeige
Göhren

In vielen Gemeinden der Insel gibt es bereits ein Begrüßungsgeld für Neugeborene. Ab sofort werden auch in Göhren Babys mit Scheinchen begrüßt: 250 Euro bekommt jeder neue Erdenbürger im Ostseebad. Dass diese Baby-Prämie eingeführt wird, haben die Gemeindevertreter auf ihrer ihrer Sitzung am Montagabend einstimmig beschlossen. Die Regelung gilt rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres.

Bürgermeister Wolfgang Peter ist hocherfreut. „Das war eines meiner Ziele, die ich vor meinem Amtsantritt gestellt habe.“ Das Begrüßungsgeld wäre richtungsweisend und unterstreiche die Familienfreundlichkeit des Ostseebades.

In Göhren werden im Schnitt fünf Kinder im Jahr geboren. Das Begrüßungsgeld wird in Göhren ab dem ersten Kind gezahlt. Beantragen können es Eltern, die mit Hauptwohnsitz im Ostseebad gemeldet sind. Die Auszahlung erfolgt per Überweisung gegen Vorlage von Belegen mit Ausgaben für den Nachwuchs. Zudem wird den Eltern eine farbige Babyurkunde zugesandt – die Jungs bekommen eine hellblaue, die Mädchen eine rosafarbene.

Binz hatte als erste Gemeinde auf Rügen 2007 ein Begrüßungsgeld für Neugeborene in Höhe von 250 Euro eingeführt. Diesem Vorbild folgten dann Sellin (ab dem zweiten Kind), Samtens, Lancken-Granitz, Baabe, Wiek, Ummanz, Putgarten, Poseritz, Neuenkirchen und auf Hiddensee. Sassnitz zahlt für jedes neu geborene Kind 100 Euro in einen Fonds, der allen Kindern zugute kommt. 

Herold Gerit

Mehr zum Thema

Spritzenhaus an der Chausseestraße soll um Garage und Domizil für Jugendwehr erweitert werden

26.01.2018

Andreas Kuhn soll nach dem Willen der CDU im Landkreis Vorpommern-Rügen neuer Chef im Stralsunder Landratsamt werden. Auf ihrem Kreisparteitag wählten die Delegierten den Zingster Bürgermeister zum Kandidaten für die Landratswahl.

29.01.2018
Leserbriefe CDU zieht mit Kuhn in den Kampf ums Landratsamt - Ernst oder Satire?!

Mario Bauch aus Grimmen

29.01.2018

Wanderpokale machen beim Turnier des 1. FC Binz ihrem Namen alle Ehre

30.01.2018

Dramatischer Rettungseinsatz der „Aquarius“ am Wochenende vor libyscher Küste

30.01.2018

Sassnitz. Die Ü-35-Fußballer von der SG Empor Sassnitz gewannen auch die dritte Auflage ihres eigenen Turniers, dem Molecup, in der Dwasieden-Sporthalle.

30.01.2018
Anzeige