Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
CJD startet Privatschule in Sellin

Sellin CJD startet Privatschule in Sellin

Ab dem Sommer wird die erste 5. Klasse in der Christophorusschule Rügen unterrichtet.

Voriger Artikel
Pflegeplatz im neuen Heim kostet 400 Euro mehr
Nächster Artikel
Pferdefreunde sammeln für todkranke Nadine

Das waren sechs Jahre harte Arbeit.“Bürgermeister Reinhard Liedtke

Sellin. Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland (CJD) macht jetzt Nägeln mit Köpfen: Es startet zum Schuljahr 2013/2014 im Ostseebad Sellin die Christophorusschule Rügen mit einer 5. Klasse — vorbehaltlich der Genehmigung durch das Bildungsministerium. „Das ist ein normaler Prozess. Wir wollen jetzt ein Signal senden“, erklärt Kornelia Hennek vom CJD MV in Waren (Müritz). Nach langer Vorbereitungsphase seien nun alle notwendigen Unterlagen abgegeben. Neben der Finanzierung stehen jetzt auch das Personal und die schulinternen Lehrpläne fest. Schulleiter wird Dr. Felix Barth aus Göhren. „Uns fehlen lediglich noch insgesamt vier Stunden Musik- und Kunstunterricht, die noch abgedeckt werden müssen“, so Kornelia Hennek.

Und natürlich die Schüler. Einige Anmeldungen gebe es schon, so Hennek. Mit 24 soll die erste 5. Klasse an den Start gehen. Am 26. April wird es eine Informationsveranstaltung in der Aula der Grundschule Sellin geben. Bei der werden der neue Schulleiter, die Lehrer und das Schulkonzept vorgestellt. Ab nächster Woche wird zudem eine Webseite ins Internet gestellt (www.cjd-sellin.de).

Das CJD will in Sellin langfristig ein Kooperative Gesamtschule mit gymnasialer Stufe als Ganztagsschule etablieren. Referenzschule ist die renommierte Christophorusschule Rostock. Das Profil orientiert sich am christlichen Menschenbild. „Die Schüler müssen aber nicht konfessionell gebunden sein und wir wollen auch nicht missionieren“, so Hennek. Die weitere Ausrichtung hänge vom Fachpersonal ab. Sprachen und Sport könnten Schwerpunkte werden.

Die neue Bildungseinrichtung wird in den leerstehenden Teil der Grundschule mit einziehen. In dem wird bereits gewerkelt. „Bis zum Sommer werden die Räume schlüsselfertig übergeben“, kündigt Bürgermeister Reinhard Liedtke an. Die Gemeinde investiert 75 000 Euro. „Das waren sechs Jahre harte Arbeit. Es ist wunderbar für den Wohnstandort Sellin. Es soll aber eine Schule für ganz Rügen werden “, so Liedtke.

Der Schulbetrieb startet mit einer 5. Klasse mit 24 Schülern. Im folgenden Jahr gibt eine 5. und eine 6. Klasse, im dritten Jahr eine 5., 6. und 7. Klasse. Wenn dann die staatliche Anerkennung erfolgt, wird die Schule zweizügig laufen. „Wir haben die Wirtschaftlichkeit für die ersten drei Jahre nachgewiesen“, so Hennek. Das CJD geht mit einer Million Euro in Vorleistung. Derzeit wird mit einem Schulgeld von 130 Euro monatlich geplant.

Gerit Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sellin

Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland hat alle Unterlagen abgegeben. Nun fehlt nur noch die Genehmigung des Bildungsministerium für die neue Bildungseinrichtung in Sellin.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.