Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Festung Rügen: Ein gigantisches Marineprojekt
Vorpommern Rügen Festung Rügen: Ein gigantisches Marineprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:48 31.08.2013

Abgestimmt mit der Sowjetunion plante die DDR- und Marineführung Anfang der 50er-Jahre den Aufbau einer gigantischen Flotte auf Rügen. Das geheime Rüstungsprogramm „Dokument Zeuthen“ sah den Neubau von 314 Kriegs- und Hilfsschiffen samt dazu nötiger Werften und Häfen am Großem Jasmunder Bodden im Zeitraum 1954-57 vor. Es sollte vermutlich der Vorposten der sowjetischen Flotte geschaffen werden. Die Idee, die Insel zur Festung auszubauen, waren nicht ganz neu: Schon die preußische Regierung hatte Mitte des 19. Jahrhunderts Pläne für einen Flottenstützpunkt anfertigen lassen, die dann auch das NS-Regime und nach dem Krieg der Arbeiter- und Bauernstaat aufgriff.

Wie das Großprojekt der DDR dann in den Strudel des Volksaufstandes im Juni 1953 geriet, beleuchtet der Marinehistoriker Dr. Ingo Pfeiffer bei einem Vortrag am Montag in Baabe. Dieser beginnt um 20 Uhr im Haus des Gastes. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen.

Eintritt: kostenlos, ebenso Parkplätze am haus des Gastes

OZ

Aktionsplan: Mit Kreiseln und Tempo 30 gegen den Lärm auf den Straßen.

31.08.2013

Merkwürdig genug bleiben mir die Umstände eines, wie ich zuvor meinte, gar nicht so spektakulären Bücherfundes vor 10 Tagen im Groß Breesener Ersten Bücherhotel Deutschlands.

31.08.2013

Allabendlich kümmert sich Fred Bräutigam auf der Naturbühne in Ralswiek um Feuerwerk und Spezialeffekte. Dabei ist Vorsicht sein oberstes Gebot.

31.08.2013
Anzeige