Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
In Binz sind die „Löschkids“ im Einsatz

Binz In Binz sind die „Löschkids“ im Einsatz

Neuer Nachwuchs: Mädchen und Jungen folgten dem Aufruf der Feuerwehr.

Voriger Artikel
10 000. Besucher im neuen Medienzentrum
Nächster Artikel
Neue Wählergemeinschaft auf Rügen

Auf einen Schlag haben wir neun neue Mitglieder für die Jugendwehr bekommen.“Ingo Trusheim, Jugendwart

Binz. Feuerwehrleute sind nicht nur einfallsreich und schnell entschlossen, wenn es gilt, einen Brand auf wirksame Art und Weise zu löschen. Einfallsreich sind sie auch, wenn es gilt, Nachwuchs für die Truppe zu akquirieren. Beispielsweise die Binzer Kameraden. „Uns ist es gelungen, auf einen Schlag neun weitere Kinder für unsere Jugendfeuerwehr begeistern zu können. Zwar in einer Untergruppe, aber irgendwann sind sie ja alt genug, um richtig in der Jugendwehr mitzumischen“, sagt Jugendwart Ingo Trusheim.

Die Kindergruppe der Feuerwehr — das sind die „Binzer Löschkids“. Sie sind zusammen mit ihren Eltern einem entsprechenden Aufruf der Feuerwehr gefolgt und haben so die Möglichkeit genutzt, dass die Kinder schon mit sechs Jahren in die Feuerwehr eintreten können. „Momentan hat unsere Jugendfeuerwehr mit mehr als zehn Kindern derzeit keine Personalprobleme. Aber genau die könnten eintreffen, wenn die jetzigen Jugendlichen in vier Jahren in den aktiven Dienst der Wehr wechseln“, macht Ingo Trusheim die aktuelle Situation deutlich, die schließlich zu dem Aufruf für neuen Nachwuchs geführt hat.

Der ist bei seiner Premiere im Gerätehaus an der Margaretenstraße von den Kameraden Beatrice Sieblist und René Sabow betreut worden — und sie werden auch in Zukunft die Mädchen und Jungen an das Einmaleins der Feuerwehrarbeit heranführen. Dies ist immer montags der Fall.

Dort üben auch die Großen, die aktiven Kameraden der Binzer Feuerwehr. 27 Mitglieder zählt aktuell die aktive Abteilung. Und die war im vergangenen Jahr 58 Mal im Einsatz — sieben Mal weniger als noch 2011. Zum überwiegenden Teil mussten die Kameraden so genannte technische Hilfe (Ölspur, Überflutung, Baumsperren, Verkehrsunfälle) leisten, 18 Brände bekämpfen und rückten vier mal zu Fehlalarmierungen beziehungsweise zu Übungen aus.

Das ist aber nur ein Teil des Engagements der ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer. Neben ihren etwa 1000 Einsatzstunden von Januar bis Dezember 2012 haben sie sich noch zahlreiche Stunden für die Aus- und Weiterbildung sowie für die Themen Prävention und Präsentation engagiert.

Seit Ende des vergangenen Jahres stehen die Binzer Kameraden unter der Führung von Daniel Hartlieb. Ihm steht Sven Göhricke als sein Stellvertreter zur Seite.

Chris-Marco Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.