Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Richtkrone schwebt über Selliner Seniorenwohnanlage
Vorpommern Rügen Richtkrone schwebt über Selliner Seniorenwohnanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:21 12.07.2013
Versenkt traditionell den letzten Nagel im Gebälk: Bauherr der Wohnanlage, Lothar Henke mit Zimmermeister Henry Zoschke. Quelle: Steffi Besch

Eigentlich sollten die ersten Mieter schon diesen Monat einziehen. Der lange Winter machte Lothar Henke aber einen Strich durch die Rechnung. Statt Umzugskisten standen dafür gestern zahlreiche Bekannte, Geschäftspartner, Baufirmen und Kunden parat um Richtfest um gemeinsam mit dem 53-Jährigen zu feiern. Zuvor aber verlas Zimmermeister Henry Zoschke den traditionellen Spruch und machte allen noch einmal deutlich, dass „erst mit dem Dachgerüst der Bau beendet ist“. Doch Arbeit gibt es noch genug. Immerhin sollen die insgesamt 30 1- bis 3-Raumwohnungen im Oktober bezugsfertig sein. „Jetzt geht es an den Feinschliff“, rief Henke optimistisch, die schwebende bunte Richtkrone über ihm. Nachdem er dann den traditionell letzten Nagel in einem Balken hämmerte, führte Lothar Henke seine Gäste in Ruhe bei einem Glas Sekt über die Baustelle.

Das Gebäude in der Friedrich-Hagenow-Straße hatten Lothar Henke und seine Frau Heike schon lange im Kopf. Sie betreiben seit 1999 den „Ambulanten Pflegedienst Heike“ auf Rügen. Neben dem Hauptfirmensitz in Bergen befindet sich eine Außenstelle in der Selliner Wohnanlage für den Raum Mönchgut.

Vor drei Jahren hatten sie bereits die Seniorenwohnanlage „Am Cliffhang“ mit 14 Wohneinheiten und einem Aufzug errichten lassen. Und das mit dem Ziel, eine Alternative zu Betreutem Wohnen und Pflegeheim zu schaffen, eine Umgebung zu bieten, in der man gern lebt und sich wohlfühlt.

„Der Trend geht weg vom Auslaufmodell Pflegeheim“, weiß Henke — und, dass viele Menschen auch bis ins hohe Alter und bis zum Lebensende selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben wollen. Und wenn gewünscht oder nötig, betreut, versorgt und gepflegt werden können - und zwar rund um die Uhr. „Bis hin zur außerklinischen Intensivpflege.“ Und dieses Konzept ist stark nachgefragt. Einige Wohnungen sind bereits vergeben, bei anderen gibt es schon Interessenten. Die im ursprünglichen Konzept bisher nicht geplanten vier Wohnungen im Dachgeschoss seien aber derzeit frei. Auch wenn dieser Bau bis jetzt nicht abgeschlossen ist, denken Henkes bereits an das Nächste: Sie möchten noch zwei weitere Häuser bauen lassen, um noch mehr Rüganern diese Wohnform anbieten zu können.

Wohnform nachgefragt
30 Wohnungen entstehen in der neuen Seniorenwohnanlage von Lothar und Heike Henke. Zukünftige Mieter können zwischen 1- bis 3-Raumwohnungen wählen, entweder mit Terrasse oder Balkon. Die Nachfrage ist groß, die moderne Wohnform beliebt.

Steffi Besch

Auch in diesem Jahr hat der Sportverein TSV 1862 Sagard sein traditionelles Fußball-Trainingslager auf Jasmund durchgeführt.

12.07.2013
Sport Rügen Schwimmen, Segeln, Laufen und Radfahren: Rügener Sportkalender im zweiten Halbjahr - Höhepunkte des Breitensports auf Deutschlands größter Insel

Schwimmwettkämpfe, Segelregatten, Radtouren und Fußballspiele: Sportler aus nah und fern geben in den kommenden Wochen zwischen Bodden und Meer ihr Bestes.

12.07.2013

Jürgen Blank veranstaltet zum zweiten Mal den Holz- und Bildhauermarkt auf dem Töpferhof in Lobkevitz auf Wittow. Nächste Woche lockt mediterrane Küche.

12.07.2013
Anzeige