Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Pantoffeltierchen unterm Mikroskop

Prora Pantoffeltierchen unterm Mikroskop

Kinder und Erwachsene erkundeten im Naturerbe-Zentrum in Prora den Lebensraum Wasser.

Voriger Artikel
Rettungshunde legen auf Rügen Examen ab
Nächster Artikel
Straßenausbau auf Herbst verschoben

Susann Gläsel (28) war gemeinsam mit Tochter Carolina (4) auf der Suche nach Bärtierchen, auch Wasserbären genannt.

Quelle: Steffi Besch

Prora. „Ich seh‘ nur Steine“, meint Carolina beim Blick durch das Mikroskop. Was die Vierjährige aber tatsächlich am Sonnabend im Natur-Labor des Naturerbe-Zentrums Rügen erblickte, waren Bärtierchen, die sich in einer Wasserprobe befanden und den Kids zeigen sollte, was da so lebt im unscheinbaren Nass.

Der vergangene Sonnabend galt in ganz Deutschland und auch im Natur-Labor des Naturerbe-Zentrums in Prora dem Element, von dem die Rüganer wirklich reichlich um sich herum haben: dem Wasser. Seit 1993 wird der Weltwassertag jährlich am 22. März begangen. In Prora gingen vor allem Kinder in vielen Experimenten den Phänomenen in diesem Lebensraum auf den Grund und beobachteten, was sich da tut.

So legte ein Blick durch das Mikroskop nicht nur spannende Kreaturen wie die sogenannten Wasserbären offen, sondern auch Pantoffel- oder Trompetentierchen. Die wiederum zogen auch das Interesse der erwachsenen Besucher im Labor auf sich. Zwei Stereolupen machten die Winzlinge zudem als 3-D-Bilder sichtbar und vergrößerten die Tierchen noch einmal extra. Und während Carolina gemeinsam mit Mama Susann Gläsel (28) den freien Tag während ihrer Mutter-Kind-Kur in Wiek für die Suche nach Bärtierchen nutzte, ließen sich die anderen Kids von Biologin Alice Mercier und Landschaftsplanerin Laura Steinbusch, die beide im Bereich der Umweltbildung im Naturerbe-Zentrum tätig sind, weitere Präparate erklären. Zum Beispiel das „Klärwerk“ Miesmuschel. In drei Gläsern demonstrierten sie, wie die kleinen Meeresbewohner Schwebstoffe und Schwermetalle aus dem Wasser filtern. Auch zum Thema Versauerung der Meere, also zur Abnahme des pH-Wertes, gab es Informationen. Anmeldungen für das Natur-Labor bei Laura Steinbusch und Alice Mercier unter ☎ 03 83 93/66 22 55.

 



Steffi Besch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.