Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Piloten polieren Seifenkisten für das große Rennen
Vorpommern Rügen Piloten polieren Seifenkisten für das große Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 26.09.2018
Manfred Herrmann (73) baut für seinen Enkel Lukas (14) eine neue Seifenkiste. Am Wochenende findet beim Herbstfest in Sagard wieder ein großes Rennen statt. Quelle: Maik Trettin
Sagard

Manfred Hermanns Auto steht unter einem offenen Carport auf dem Hof. Das seines Enkels hat der 73-Jährige in der rundum geschlossenen Werkstatt geparkt. Materiell mag die Blechkarosse des Rentners mehr wert sein als der kleine rote Flitzer des 14-Jährigen. Ideell sieht das momentan genau andersherum aus. Seit dem Frühjahr haben Opa und Enkel an der Seifenkiste gesägt, gebohrt und geschraubt. Am Sonnabend beim Herbstfest in Sagard soll sie ihre Rennqualitäten unter Beweis stellen.Lukas wird dort nicht zum ersten Mal starten. Zweimal war er mit einem Gefährt Marke Eigenbau dabei, schaffte es auf den vierten und im vergangenen Jahr auf den sechsten Platz. Lukas war damit nicht zufrieden. „Opa, wir müssen eine schnellere Kiste bauen“, teilte er dem Großvater seinen Entschluss mit. Der Senior hatte mit dem Enkel schon die erste Kiste entworfen und zusammengebastelt. Aber besser geht es fast immer, weiß der Ingenieur für Landtechnik. „Das ist – wie so oft – eine Frage des Preises.“ Manfred Herrmann nimmt ein Paar nagelneue Kugellager in die Hand. Die sehen mit ihrem Keramikgehäuse nicht nur glänzend aus, sie sorgen beim Rad auch für hervorragende Laufeigenschaften. Dafür liegt der Stückpreis auch bei 40 Euro.

Räder vom Handwagen, Lenkung vom Fiat

Auch wenn er ein Techniker und Tüftler ist – Erfahrungen mit Seifenkisten hatte der Ingenieur aus Dubnitz bislang nicht. Wie bei allen Kindern in der Nachkriegszeit war auch in seiner Familie das Spielzeugangebot sehr begrenzt: Kreisel, Ball oder Reifen machten damals die Kleinen glücklich. Von einer Seifenkiste hätte man nicht zu träumen gewagt. Heute erfüllt er seinem Enkel und sich diesen Traum. Mit viel Geschick hat er einen Holzrahmen gezimmert und mit dünnen Blechen beplankt. Die Lenkung hat er aus einem alten Fiat ausgebaut, das innere mit Auslegware verkleidet. Die Rückenlehne eines ausgemusterten Bürostuhls gibt dem Fahrer der Kisten genügend Rückhalt. Die hinteren Reifen haben Manfred Herrmann und Lukas von einem Handwagen abmontiert; für die vorderen hat der junge Fahrer die Kunststoffräder seines BMX-Fahrrads geopfert. Eigentlich sollte die Kiste mit Reifen von einem nagelneuen Rollstuhl, den sie auf dem Schrott fanden, rollen. „Aber das funktionierte nicht so richtig. Keine Ahnung, warum nicht“, sagt Herrmann achselzuckend.Zwei kurze Testfahrten durchs Dorf hat Lukas bislang erst mit dem neuen Flitzer gemacht. Auf der Rennstrecke in Sagard wird er das Gefährt morgen zum ersten Mal so richtig ausprobieren können. Ab 17 Uhr treffen sich die Teilnehmer des Rennens am Sonnabend am Busbahnhof vor der Schule zu den Probeläufen. Die Piloten lernen nicht nur den Parcours kennen, sondern auch die Konkurrenz und können abschätzen, wie schnell sie fahren können.

Zeitmessung auch bei Stromausfall möglich

Gestartet wird am Sonnabend – wie in den Vorjahren auch – in verschiedenen Kategorien. Während die Fahrer ihre Kisten in den zurückliegenden Monaten weiter verbessert haben, haben die Organisatoren in Sagard die Zeitmessung weiter optimiert. Anlass dafür war ein Stromausfall bei einem der vergangenen Rennen. „Jetzt haben wir uns in dieser Hinsicht doppelt abgesichert“, verkündet Siegfried Bruhn. Es wird eine zweifache Messung geben. Dabei wird die zweite Messanlage über den Strom aus einem Akku gespeist. „Wenn die Startklappe fällt, gibt es zum einen ein Signal per Draht, zum anderen eines per Funk zum Zielwagen.“ Ist das jeweilige Fahrzeug im Ziel angekommen, wird vom Computer aus ein Signal gleich in die aktuellen Listen gesendet. Jeder Fahrer und alle Zuschauer können also nicht nur die gefahrene Zeit sofort sehen, sondern auch die aktuelle Platzierung ablesen. Entscheidend ist dabei das auf dem Bildschirm ausgewiesene Resultat. „Es gibt daneben noch zur Orientierung eine Ziffernanzeige, auf der aber nicht die Echtzeit zu sehen ist.“

Konzert mit Michael Wendler am Freitag

Stargast beim Herbstfest ist der Sänger Michael Wendler, der am Freitag auftritt. Dort beginnt die Party um 19.30 Uhr mit einem Vorentscheid beim Bierkrugstemmen.

Die ersten Seifenkisten starten am Sonnabend ab 12 Uhr zum Rennen. Es gibt ein Programm für Kinder und Erwachsene, unter anderem mit dem Sassnitzer Shanty-Chor. Am Abend ab 19.30 Uhr findet das Finale im Bierkrugstemmen statt. Für Musik und Stimmsorgen unter anderem ein Mickie-Krause-Double und die Berliner Party Shakers.

Maik Trettin

Die Verfilmung des Hiddensee-Romans „Kruso“ wird heute in der ARD gezeigt / Das Zeltkino in Vitte lädt zum Public Viewing

26.09.2018

Acht Teams kämpfen um die Trophäe der 9. German Beach Polo Championship

26.09.2018

Wilfried Woll verteidigt Titelgewinn / Einziges Mädchen dominiert die B-Gruppe

26.09.2018