Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Polarschiff läuft Stralsund an
Vorpommern Rügen Polarschiff läuft Stralsund an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 15.04.2019
Das MS „Ocean Nova“, hier unterwegs zwischen Arktis und Antarktis. Quelle: Thomas Quatsling
Stralsund

Überraschung zum Saisonstart: Mit der „Ocean Nova“ eröffnet ein außergewöhnliches Schiff die diesjährige Kreuzfahrtsaison in Mecklenburg-Vorpommern. Am 17. April legt das Polarschiff, das nach seiner Antarktis-Tour kurzzeitig in der Ostsee kreuzt, mit Passagieren aus Amerika und Australien in Stralsund an. „Wir sind stolz, dieses exklusive Schiff erstmals bei uns begrüßen zu können“, sagt Stralsunds Hafen-Chef Sören Jurrat. „Expeditionsschiffe kommen selten in die Ostsee.“ Die „Ocean Nova“ wird von Polaris Tours betrieben. Es ist 72 Meter lang und elf Meter breit. Gebaut wurde das Schiff 1992. Es kann 78 Passagiere beherbergen.

Steinerne Fischbrücke wird gesperrt

Wegen des Anlaufs der „Ocean Nova“ wird Stralsunds Steinerne Fischbrücke in der Zeit vom 16. April, 18 Uhr, bis zum 17. April, 23 Uhr, aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit gesperrt, teilte die Stralsunder Stadtverwaltung mit.

120 Mal machen Schiffe in diesem Jahr am Sund fest

Stralsund setzt in der Kreuzfahrtsaison vor allem auf kleinerer Schiffe. „Nach der ,Ocean Nova’ erwarten wir zwölf Flusskreuzfahrtschiffe“, berichtet Hafenchef Jurrat. Über Peenestrom, Oder und Oder-Havel-Kanal besitzt Stralsund eine Anbindung ans europäische Binnenwasserstraßennetz mit Zugang zu den Metropolen Berlin und Hamburg. Von Mai bis Oktober machen die Flussschiffe rund 120 Mal in Stralsund fest. Die Hansestadt ist nicht nur für deutsche Reedereien und Reiseveranstalter ein attraktives Ziel, sondern auch für Anbieter aus der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden. Auch mehrere kleine Häfen auf Rügen steuern die Flussschiffe an.

Elke Ehlers und Thomas Pult

Archäologe referiert über Silberschatz von Schaprode. Ob, wann und wo der einmal gezeigt werden wird, bleibt weiter unklar

15.04.2019

Am Wochenende begannen die Bärlauchtage Putbus mit einem Markt im Marstall zu Putbus. Eine Woche lang gibt es noch Führungen und Verkostungen

15.04.2019

Der Schaden an dem Haus beträgt rund 200.000 Euro – die Kripo ermittelt jetzt wegen der Brandursache. Die Feuerwehr hatte alle Hände voll damit zu tun, dass das Feuer nicht auf die reetgedeckten Nachbarhäuser übergriff.

14.04.2019