Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Auf Müll-Expedition in der Düne

Binz Auf Müll-Expedition in der Düne

Binzer Grundschüler sammeln Unrat zwischen Strand und Promenade

Binz. Kurz nach 10 Uhr am Strandzugang vor dem Rugard-Hotel im Ostseebad Binz. Die Schüler der Klassen 2a und 2b der Binzer Grundschule wuseln aufgeregt hin und her, dann der Schlachtruf von Lyna und Clara: „Müllaufsammler, jetzt geht’s los!“

Mit Plastetüten ausgerüstet und mit Gummihandschuhen geschützt dürfen die Kinder heute ausnahmsweise die Düne betreten. Küstenputz ist angesagt. 160 bis 170 Kinder der Grundschule sind ausgeschwärmt, um ihren Abschnitt von weggeworfenem, angeschwemmtem oder herangewehtem Abfall zu befreien. Einige Kinder sind sogar mit dem großen Wunsch gestartet, einen richtigen Schatz zu finden, die älteren Schüler in Richtung Prora, die Kleinen in Richtung Seebrücke. „Federn und Muscheln könnt ihr ruhig liegen lassen, das ist Natur“, ruft Klassenleiterin Monika Gau, die mit ihrer Kollegin Anke Schüler die Kinder begleitet.

Schnell hat Siegfried seinen roten Eimer mit Partyresten gefüllt. Hier eine leere Glasflasche und verrostete Kronkorken, da Zigarettenstummel und Folienreste. Er sammelt langsam und gründlich. Und er findet sogar dort noch etwas, wo einige Mitschüler in Windeseile schon waren. Auch Finn, Clara und die anderen sind mit Eifer dabei, entsorgen Schaumstoff, Pappe, ein unbrauchbares Feuerzeug und auch ein rostiges Drahtseilstück. „Wir wollen doch, dass sich die Urlauber hier wohl fühlen“, sind sie sich einig.

Grit Händel ist die Vorsitzende des Schul- und Sportvereins der Grundschule Binz „Küstenkinder e.V.“. Sie ist begeistert von der Einsatzbereitschaft der Kinder und würde sich freuen, wenn auch Eltern und Großeltern dieses Projekt in Zukunft unterstützen würden. „Bislang war es eine Aktion der Schule und des Schulvereins in Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung. Vielleicht sind wir schon im kommenden Jahr bei der großen Küstenputzaktion des Biosphärenreservates Südost-Rügen mit dabei“, sagt Grit Händel.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Max Schmidt, Fabian Müggenborg, Willi Trost, Schulbegleiter Dirk Brandt und Maximilian Geßmann (v. l.) im Unterricht am Fachgymnasium.

Willi Trost (19) ist nahezu bewegungsunfähig / Am Fachgymnasium möchte er sein Abitur ablegen / Schulbegleiter Dirk Brandt unterstützt den 19-Jährigen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.