Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ein Clown will Bürgermeister auf Rügen werden
Vorpommern Rügen Ein Clown will Bürgermeister auf Rügen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 03.04.2014
Späße machen ist seine Berufung: Als Clown Max kann Ulf Reimann Kinder und Erwachsene begeistern. Quelle: Andreas Pfaffe
Sagard

Es ist kein Scherz: Der als „Clown Max“ bekannte Entertainer Ulf Reimann will Bürgermeister werden. Er tritt als Einzelkandidat zur Wahl des Gemeindeoberhauptes in Sagard auf der vorpommerschen Insel Rügen an. Sonst bringt er eigentlich Kinder und Erwachsene zum Lachen.

Wichtig sei ihm eine stärkere Integration der Bürger bei der Lösung kommunaler Probleme und Aufgaben, so Reimann. Bei der Wahl hat der Einzelkämpfer allerdings starke Konkurrenz. In Sagard wollen drei Bewerber auf den Stuhl des ehrenamtlichen Bürgermeisters.

Mit Anne Sahr hat die Partei Die Linke das amtierende Gemeindeoberhaupt erneut zu ihrer Kandidatin gekürt. Die Wählergemeinschaft Bündnis für Rügen hat mit Sandro Wenzel einen Bewerber nominiert, der seit Jahren Sitz und Stimme in der Gemeindevertretung und Erfahrungen in der Kommunalpolitik gesammelt hat.

Der Gemeindewahlausschuss des Amtes Nord-Rügen hat alle Kandidatenvorschläge für die Wahl der neuen Volksvertretungen und Bürgermeister in den angehörenden Kommunen auf Jasmund und Wittow geprüft und zugelassen.



Udo Burwitz

Zwischen Peenemünde und Zinnowitz auf Usedom liegen Ölklumpen etwa einen Meter vom Wasserrand entfernt. Auch Vorpommern-Rügen ist von der Verschmutzung betroffen.

03.04.2014

Ein Granitstein wird in Bergen auf Rügen an den früheren Bürgermeister Daniel Wagner erinnern, der den Stadtwald anlegen ließ.

02.04.2014

Mitglieder des DRK-Ortsvereins besuchten Verarbeitungszentrum in Neubrandenburg. Täglich werden 400 Spenden in MV gebraucht.

02.04.2014