Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ergebnisse: So haben 31474 Insulaner gewählt

Bergen Ergebnisse: So haben 31474 Insulaner gewählt

Die höchste Wahlbeteiligung meldet Binz mit 66,7 Prozent – die geringste Sagard mit 37,2 Prozent

Bergen. Die Wähler auf Rügen und Hiddensee haben entschieden: Die Insel bleibt zumindest bei den Direktmandaten in CDU-Hand. Holger Kliewe und Burkhard Lenz konnten in den Wahlkreisen 33 beziehungsweise 34 das Rennen machen. Aber bei den Zweistimmen, die den Parteien an sich gelten, konnten sich die Christdemokraten keinesfalls immer durchsetzen. Dies gelang dagegen den Sozialdemokraten beispielsweise in Städten wie Sassnitz und Putbus oder auch in Binz, dem größten Ostseebad der Insel. In der Stadt Bergen dagegen machte die Alternative für Deutschland das Rennen. Den höchsten Anteil an Zweitstimmen auf den Inseln Rügen und Hiddensee konnte sich diese Partei in Zirkow sichern – 37,3 Prozent.

„Es ist ein Phänomen, was wir uns nicht erklären können“, sagt Ingulf Donig. Der Bürgermeister von Altefähr war seit 2011 SPD-Landtagsabgeordneter, unterlag aber am Sonntag dem CDU-Kandidaten Kliewe beim Kampf ums Direktmandat. „Nach Gesprächen weiß ich, dass die Leute völlig unterschiedlich wählen. Mich beispielsweise mit der Erststimme, aber dann mit der zweiten die AfD. Oder eben den CDU-Kandidaten und dann die SPD oder AfD. Wir rätseln, warum das so ist und haben dafür keine Erklärung“, sagt Donig. Dazu passt, dass die beiden gewählten Direktkandidaten Kliewe (Ummanz) und Lenz (Putbus) in ihren jeweiligen Heimatorten eine Zweitstimmen-Niederlage quittieren mussten.

Wie vorhergesagt, haben die Wahlberechtigten der Gemeinde Binz besonders von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Mit 66,7 Prozent belegen sie bei der Wahlbeteiligung den Spitzenplatz in beiden Wahlkreisen. Schließlich war am Sonntag auch ihr Kreuz beim Bürgerentscheid zum Wohnturm in Prora gefragt. Dagegen hat der überwiegende Teil der wahlberechtigten Sagarder nicht den Weg ins Wahllokal gefunden. Eine Wahlbeteiligung von 37,2 Prozent spricht Bände.

Auf Hiddensee hat die SPD bei den Zweitstimmen die Nase vorn – aber es folgen die „Sonstigen“. Die Mehrzahl der Hiddenseer scheint den Achtsamen Demokraten, die auf der Insel gegründet wurden und deren Spitzenkandidat Insel- Bürgermeister Thomas Gens war, die Stimme gegeben zu haben. Er bekam mit 40 Prozent auch die meisten Erststimmen. Chris Herold

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Linke-Direktkandidatin Susanne Krone hält sich gerne im und am Kornhaus in Bad Doberan auf.

Susanne Krone ist Direktkandidatin für die Linke / Die 50-Jährige setzt sich für Menschen mit Handicap ein und möchte die kommunale Selbstverwaltung stärken

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.