Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Fusionspläne: Bürger sollen sich einbringen

Middelhagen Fusionspläne: Bürger sollen sich einbringen

Einwohnerversammlungen zum Zusammenschluss von Middelhagen, Thiessow und Gager zur Gemeinde „Mönchgut“ am Mittwoch.

Voriger Artikel
Teurer Hortanbau bleibt umstritten
Nächster Artikel
Fusionspläne: Was sagen die Bürger?

Auf der Halbinsel Mönchgut im Südosten der Insel Rügen könnte im Herbst 2017 aus den Gemeinden Middelhagen, Thiessow und Gager eine neue Gemeinde „Mönchgtut“ entstehen.

Quelle: Archiv/rico Nestmann

Middelhagen. Über den aktuellen Stand der Fusionspläne von Middelhagen, Gager und Thiessow zu einer neuen Gemeinde „Mönchgut“ können sich die Bürger auf Einwohnerversammlungen am Mittwoch informieren lassen und mitdiskutieren.

Nachdem die Volksvertreter der drei Mönchguter Gemeinden im Mai einen Grundsatzbeschluss über einen möglichen Zusammenschluss ihrer Gemeinden gefasst hatten (die OZ berichtete), soll den Einwohnern nun das Positionspapier vorgestellt werden, das die Arbeitsgruppe in den letzten Monaten zusammengestellt hat.

Welche Vorteile bringt ein Zusammenschluss der Gemeinden? Was ändert sich für die Gemeinde, was konkret für den Bürger? Was bleibt gleich? Diese und andere Fragen sollen geklärt werden.

Der Zusammenschluss zu einem leistungsstarken Gemeindeverbund biete die Chance vor dem Hintergrund immer geringerer finanzieller Mittel, die bestehenden Potentiale zu bündeln und Investitionsvorhaben anzuschieben. Einsparpotentiale würden sich beispielsweise durch höhere Schlüsselzuweisungen, niedrigere Amtsumlage, nur eine Kreisumlage und einen Haushalt ergeben sowie durch die Einsparung von Sitzungsgeldern, heißt es. Künftig gäbe es nur noch einen Bürgermeister und eine Gemeindevertretung. Synergie- und Spareffekte erhofft man sich auch im Bereich der Kurverwaltungen. Deren Standorte und Personal sollen erhalten bleiben, langfristig könnte es eine Hauptstelle und nur noch einen Kurdirektor geben.

Die Wahl der neuen Gemeindevertretung und des Bürgermeisters könnte zusammen mit der Bundestagswahl im Herbst nächsten Jahres erfolgen.

Gerit Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Bislang steht nicht hundertprozentig fest, ob es das Staatstheater Nordost geben wird. Das Land fordert zwar die Fusion des Theaters Vorpommern mit den Theatern in Neustrelitz und Neubrandenburg.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist