Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Grünes Bündnis gegen Schwimmhalle

Bergen Grünes Bündnis gegen Schwimmhalle

Stadtvertreterauftrag: Verwaltung soll die Möglichkeit eines Baus bis Dezember prüfen

Bergen. Die Idee zum Bau einer Schwimmhalle in Bergen bleibt unter den Stadtvertretern umstritten. Dabei geht es nicht etwa nur um die Bau- oder Unterhaltungskosten, sondern auch um die Frage: Welchen Sinn macht die Halle für Bergen? Die stellt vor allem das Grüne Bündnis Bergen (GBB), namentlich Oliver Cornelius. „Wollen wir uns dieses kostspielige Projekt leisten, weil wir uns dadurch in der Zukunft einen finanziellen Mehrwert erhoffen, oder handelt es sich dabei um eine Anlage, die die Stadt Bergen in ihrer Entwicklung voranbringt?“, fragt Cornelius.

 

OZ-Bild

„Wir sehen durch den Bau einer Schwimmhalle weder einen Mehrwert für die Stadt, noch bringt sie Bergen in der Entwicklung voran.Oliver Cornelius Grünes Bündnis Bergen

„Beide Überlegungen sind aus meiner Sicht mit ,Nein’ zu beantworten.“

Würde die Stadt Planung und Realisierung voranbringen, begebe sie sich seiner Ansicht nach jahrelang in eine finanzielle Ungewissheit. „Die Halle wird immer auf Zuschüsse angewiesen sein, da sich so etwas beim besten Willen nicht rechnet.“ Dabei bezieht sich Cornelius besonders auf die von der Verwaltung favorisierte Variante einer sogenannten Sportschwimmhalle, in der Rettungsschwimmer trainieren und die Schulen ihren Unterricht absolvieren könnten.

Eike Bunge von der Bergener CDU/FDP-Fraktion hält dagegen. „Wir haben eine Schwimmhalle in unserem Integrierten Stadtentwicklungskonzept verankert, weil sich die Bürger eine Halle wünschen“, sagt Bunge. „Wir werden die Bürgermeisterin bei der Prüfung einer Machbarkeit unterstützen.“

Mit diesem Satz bezieht sich Bunge auf einen Antrag der SPD auf der jüngsten Stadtvertretersitzung, der die Stadtverwaltung beauftragte, ein „Konzept über die Machbarkeit eines Sportschwimmbades in Bergen“ zu entwickeln. Laut Fraktionsvorsitzender Kristine Kasten beinhaltet solch ein Konzept Aussagen zum künftigen Standort, Vorschläge zu Betreibermodellen, eine erste Kostenrechnung und das Aufzeigen von Fördertöpfen.

Bauamtsleiter Rainer Starke erinnerte auf der Versammlung daran, dass der Traum von einer Schwimmhalle unter den politischen Kräften schon lange eine Rolle spiele. Er sicherte Kristine Kasten zu, die geforderten Daten bis zur Sitzung im Dezember 2017 liefern zu wollen. Kasten, die bereits im Oktober ein Konzept vorliegen haben wollte, akzeptierte den hinausgeschobenen Termin, verlangte für die Ausschüsse allerdings eine laufende Berichterstattung über den Stand der Konzeptentwicklung.

Der Antrag von Kristine Kasten wurde bei zwölf Ja- und zwei Nein-Stimmen sowie drei Enthaltungen angenommen. Interessanter Aspekt dabei: Die von der Verwaltung unter der Regie von Bürgermeisterin Anja Ratzke erarbeitete Beschlussvorlage war bereits weitergegangen als durch den Antrag der SPD am Ende erreicht wurde. Das zum Beschluss vorgelegte Dokument hatte nämlich die „Planung und Errichtung einer Schwimmhalle“ in der Überschrift, was mit dem SPD-Antrag in dieser Formulierung keinen Bestand hatte.

Die mögliche Errichtung einer Schwimmhalle in Bergen ist ein seit Jahren diskutiertes Projekt. Seinen jüngsten Höhepunkt erlangte die Debatte dazu während des Bürgermeisterwahlkampfes Anfang 2015, als die damals noch amtierende Bürgermeisterin und ehemalige Kontrahentin von Ratzke, Andrea Köster (CDU), den Bau einer Schwimmhalle zu einem ihrer Schwerpunktthemen für junge Wähler machte und auf viel Zuspruch in der Einwohnerschaft von Bergen traf (die OZ berichtete).

Jens-Uwe Berndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Nachwahl des Kreisvorstandes wurde nach Rücktritten notwendig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.