Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Grundschulgrundstück in Prora: Gemeinde hält an Verkauf fest

Binz Grundschulgrundstück in Prora: Gemeinde hält an Verkauf fest

Einnahmen sind fest für den Haushalt eingeplant / Antrag der Fraktion BfB, das Areal als Erbpachtland zu vergeben, ist von Mehrheit der Gemeindevertretung abgelehnt

Voriger Artikel
CDU-Fraktion: Carmen Kannengießer soll Mandat abgeben
Nächster Artikel
Fünf vor zwölf für Sellins Prachtallee

Soll verkauft werden: Das Grundstück der ehemaligen Grundschule in Prora ist laut einem Beschluss der vorherigen Gemeindevertretung zu veräußern, die Einnahmen für den Haushalt sind eingeplant.

Quelle: Günther

Binz. Das gemeindeeigene Grundstück der ehemaligen Grundschule in Prora soll verkauft werden. Daran hält eine Mehrheit der Gemeindevertreter fest. Diese lehnte am vergangenen Donnerstag während ihrer jüngsten Sitzung einen Antrag der Fraktion „Bürger für Binz“ (BfB) ab, das Areal als Erbpachtland für Binzer Familien zur Verfügung zu stellen. Die Einnahmen aus dem Verkauf in Höhe von mindestens 600000 Euro seien bereits im Etat des größten Rügener Seebades eingeplant, wie es im Laufe der Debatte hieß.

Die Pachtvariante ist nicht lukrativ.“Kämmerer Axel Behrens

Obwohl CDU-Fraktionsführer Ulf Dohrmann den Antrag der BfB als „Aktionismus“ bezeichnete, appellierte SPD-Fraktionschef Ralf Reinbold, dass es nach dem erfolgten Bürgerentscheid im Zusammenhang mit dem geplanten „Wohnturm“ auf dem Gelände, bei dem sich die Mehrheit gegen einen möglichen Hochhausbau ausgesprochen hatte, „zügig mit der Verwertung des Grundstücks weiter gehen muss“.

Das sieht auch Jürgen Michalski (WG Pro-Binz) so, der daran erinnerte, dass es einen konkreten Beschluss der alten Gemeindevertretung gibt, der den Verkauf des Grundstückes vorsieht. Der Finanzausschussvorsitzende bezeichnete den Antrag als „nicht wirtschaftlich sinnvoll“ für die Gemeinde. Denn die Pachteinnahmen kämen nur „kleckerweise“ in den Haushalt der Kommune.

BfB-Fraktionschef Christian Mehlhorn unterstrich, dass mit dem Antrag ein Prüfauftrag an die Gemeindeverwaltung verbunden sei, ob das Grundstück als Erbpachtland zur Verfügung gestellt werden könnte.

Seiner Meinung nach könne die Gemeinde mit den jährlichen Einnahmen entsprechende Kredite finanzieren, um Vorhaben für die Gemeinde auszulösen. Der Kämmerer der Gemeindeverwaltung, Axel Behrens, rechnete den anwesenden Gemeindevertretern und Bürgern vor, dass mit der Vergabe des Grundstücks als Erbpachtland überwiegend negative Folgen für die Gemeinde verbunden seien. Das Grundstück ist 8500 Quadratmeter groß, es könnten maximal 17 Einzelparzellen à 500 Quadratmeter verpachtet werden. Jedes Grundstück würde eine Jahrespacht von 2400 Euro erzielen, was eine Jahrespacht von 40800 Euro für die Gemeinde bedeuten könnte. Die Pächter hätten somit nach 99 Jahren 237600 Euro bezahlt, ohne dass ihnen das Grundstück schlussendlich gehören würde, ließ

Behrens keine Zweifel aufkommen, dass die Pachtvariante „nicht lukrativ“ sei. Unabhängig davon wäre der Gemeinde das Grundstück für eine lange Zeit zur eigenen Verwertung „entzogen“.

Mit einer Mehrheit von zehn zu fünf Stimmen wurde der Antrag der BfB nach der Aussprache abgelehnt.

Robby Günther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan

Das Aktionsbündnis hat sich in einem offenen Brief an den Landrat gewandt / Landkreis sieht keinen Handlungsbedarf / Ausschüsse der Stadt wollen beraten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.