Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Putbus-Wahl: Diese Vier können Bürgermeister werden
Vorpommern Rügen Putbus-Wahl: Diese Vier können Bürgermeister werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.07.2015
Julia Präkel
Putbus

Ein Quartett kann sich Hoffnungen machen, nächster Bürgermeister von Putbus zu werden. Jeweils zwei Frauen und Männer sind für die Wahl am 13. September zugelassen worden.

So hat es der gestern Nachmittag tagende Wahlausschuss entschieden. Die Bewerbung von Rico Brömme wurde dagegen mit „Nein“ beschieden. „Dieser Kandidat hat die erforderlichen Unterlagen nicht vollständig eingereicht“, sagte Wahlleiter Harald Burwitz. Bei ihm handelt es sich um den aktuellen Bürgermeister, der aber aus Altersgründen sein Amt zum Ende des Jahres aufgibt.

Nach OZ-Informationen hatte Brömme (Jahrgang 1969), der in Berlin zu Haus und Werkzeugmacher sein soll, die Abgabefrist der Unterlagen zum 30. Juni verpasst. Danach sei ihm eine letzte Frist bis gestern eingeräumt worden. Auch die ließ er schließlich verstreichen. So hätten beispielsweise die erforderliche Wählbarkeitsbescheinigung als auch das polizeiliche Führungszeugnis gefehlt.

Die Einwohner der Stadt Putbus und ihrer Ortsteile haben somit die Wahl zwischen drei von Parteien unterstützten Kandidaten und einer Einzelbewerberin. Bei der handelt es sich um Beatrix Wilke (44). Die Mutter zweier Kinder (18 und 23 Jahre alt) arbeitet im Ordnungsamt der Stadtverwaltung Putbus und kümmert sich dort beispielsweise um die Themen Wohngeld und Asylbewerber. Für die Christdemokraten geht Julia Präkel (30) ins Rennen, für die Sozialdemokraten Eric Hartmann (28) und für die Liberalen schließlich der 47 Jahre alte Ingo Blume (die OZ berichtete).

Bei der Bürgermeisterwahl 2008 wollten sieben Kandidaten Chef im Rathaus werden. In einer Stichwahl konnte sich Harald Burwitz gegen André Farin durchsetzen. Sollte eine solche in diesem Jahr nötig sein, folgt am 27. September ein weiterer Urnengang.



Chris Herold

Mädchen und Jungen der Grundschule „Ostseeblick“ konnten gestern zwei nagelneue Fußballtore in Besitz nehmen. Beim Sponsorenlauf haben sie das Geld dafür erlaufen.

08.07.2015

Die zehnte „Cross Country“-Auflage findet auf Usedom statt. Der Schauspieler beklagt Mangel an Unterstützung.

08.07.2015

Kennengelernt in Danzig, geheiratet in Weisdin und schließlich auf Rügen und Hiddensee gelandet: Vor genau 65 Jahren gaben sich Helga und Gerhard Rosenow das Ja-Wort.

08.07.2015