Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Verwaister Präsidentenstuhl soll neu besetzt werden
Vorpommern Rügen Verwaister Präsidentenstuhl soll neu besetzt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 10.01.2015
Der Stuhl des Präsidenten der Stadtvertretung im Ratssaal des Sassnitzer Rathauses ist seit dem 16. Dezember verwaist. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Sassnitz

Das Spitzenamt in der Sassnitzer Stadtvertretung soll neu besetzt werden. Dafür hat die SPD-Fraktion eine Sondersitzung beantragt. Die wird am 20. des Monats stattfinden. Dann soll ein neuer Präsident der Stadtvertretung in der Hafenstadt auf Rügen gewählt werden. Der Stuhl ist seit dem 16. Dezember verwaist, Christ- und Sozialdemokraten hatten für ihren Antrag zur Abwahl des Stadtpräsidenten eine Mehrheit gefunden. Der bisherige Amtsinhaber Frank Kracht (Linke) musste den Stuhl räumen. Ob die CDU, die neben den Linken zu den stärksten politischen Kräften in der Stadtvertretung gehört - beide haben sechs Sitze inne - erneut ihren Fraktionsvorsitzenden Norbert Thomas für den Posten vorschlagen wird, ist zurzeit offen. Diese Entscheidung werde die Fraktion in der kommenden Woche treffen, kündigte Thomas an, der die Wahl zum Stadtpräsidenten zu Beginn der Legislaturperiode im vergangenen Juni gegen Kracht knapp verloren hatte. Für die Sozialdemokraten signalisierte deren Fraktionsvorsitzender Norbert Benedict, dass die SPD keinen eigenen Kandidaten nominieren, sondern erneut den CDU-Vorschlag unterstützen werde. Die Linken wollen sich in der Fraktion auch erst nächste Woche positionieren.



Udo Burwitz

Kunden können sich auf fachliche Kompetenz bei Margret und Steffen Schmidt im Fachhandel freuen

09.01.2015

Dreiste Weihnachtsbaumdiebe sind erkannt und Kennzeichen bekannt

09.01.2015

Von Großsteingräbern und Trinkbechern

09.01.2015
Anzeige