Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Wahlforum: Unterschiedliche Ansätze, aber gleiche Ziele

Bergen Wahlforum: Unterschiedliche Ansätze, aber gleiche Ziele

Die Direktkandidaten für den Landtag von MV stellten sich auf einem Forum des Wirtschaftsvereins Rügen in Bergen vor

Bergen. Wirtschaftsförderung, das Ringen um Rügens Jugend und der Umgang mit dem Tourismus waren jene Punkte, die beim Wahlforum des Wirtschaftsvereins Rügen im Mittelpunkt standen. Von den auf Rügen zur Wahl stehenden 15 Direktkandidaten für den Landtag von MV waren elf dem Ruf des Vereins gefolgt, um sich im Bergener Parkhotel einem 60-köpfigen Publikum zu stellen.

Moderator Maik Juch aus Binz gab den Kandidaten jeweils die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen, bevor sie sich zu den Hauptthemen äußern mussten. Dabei hatten die Parteienvertreter und der freie Kandidat Uwe Ahlers zwar unterschiedliche Ansätze, waren sich allerdings in den Grundideen weitestgehend einig: Erhaltung bestehenden Gewerbes, Neuansiedlung produzierender Unternehmen, Schaffung von Bedingungen, um junge Menschen nach ihrer Ausbildung auf der Insel zu halten und Beschränkung des Tourismus. Besonders Grünen-Kandidat Jochen Kwast warnte davor, der „Monokultur Tourismus“ eine zu große Rolle zuzugestehen. „Wir laufen damit auf einen Kollaps zu“, sagte er. Werbung für den Standort Rügen dürfe nicht nur das Thema „Tourismus“ beinhalten. Dr. Wolfgang Weiss (Linke) trieben ähnliche Gedanken um. Er könne sich vorstellen, als zukünftiges Landtagsmitglied auf eine klügere Förderpolitik zu dringen. Die müsse auch die Infrastrukturentwicklung berücksichtigen, fand CDU-Vertreter Holger Kliewe. Und dazu gehöre auch, über die Rolle des Flugplatzes Güttin nachzudenken, wenngleich Kliewe fürchtete, dass für Rügen nur noch die Straße übrig bleibe. Ein Verkehrskonzept müsse her, fand Thomas Gens von den Achtsamen Demokraten. Grundvoraussetzung für eine funktionierende Wirtschaft sei unbedingt ein flächendeckender Breitbandausbau – auf Rügen immer noch ein Riesenproblem. Sven Heise von der FPD lenkte die Gespräche auf die Bildung, auf Unternehmensnachfolge und einen strikten Bürokratieabbau. „Das ist etwas, was man in Schwerin klären kann“, sagte er mit Blick auf einen Landtagssitz. AfD-Politiker Jens Kühnel setzte auf Mitbestimmung. „Manchmal muss man von unten betrachten, was die da oben nicht mehr verstehen“, sagte er. Und SPD-Kandidat Ingolf Donig beklagte die schlechte Finanzausstattung der Kommunen, die unter der doppelten Haushaltsführung leiden würden (Doppik). Fragen aus dem Publikum belebten die Runde und führten kurzzeitig im Ansatz gar zu einem Meinungsstreit unter den Kandidaten Mitorganisatorin Christine Zillmer zeigte sich nach der Veranstaltung zufrieden. Einige Kandidaten hätten sie überrascht, sagte sie.

Von den geladenen Direktkandidaten für den Landtag von MV fehlten lediglich Dominic Dieth von der FDP (krank), Sozialdemokrat Norbert Benedict (Klassenfahrt), die freie Kandidatin Kathrin Stein (beruflich) und der Landtagsabgeordnete der Linken, André Brie (Ausland).

Jens-Uwe Berndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wölfe im Schafspelz

Lars Kallweit aus Gnoien

mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.