Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Polizei stellt DNA vom Vergewaltiger sicher
Vorpommern Rügen Polizei stellt DNA vom Vergewaltiger sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.05.2017

Fast zwei Wochen nach der Vergewaltigung einer 56-jährigen Frau in der Göhrener Strandstraße haben Spezialisten nach Angaben des NDR die DNA des Täters sichergestellt. Eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Neubrandenburg sagte, dass es sich um männliche DNA handele und dieses genetische Material sei zweifelsfrei dem Täter zuzuordnen. Ein Abgleich der DNA mit der Datenbank ergab keinen Treffer.

Ein deutschsprechender, dunkelhaariger Mann hatte die Frau, die in der Nähe von Leipzig zuhause ist und in Göhren zur Kur weilte, in der Nacht zum 1. Mai gegen 23 Uhr mit einem großen Küchenmesser verletzt und in einem Gebüsch missbraucht. Danach sei der 20 bis 25 Jahre alte Mann in Richtung Strand geflüchtet. Durch die Misshandlungen habe die Frau weitere Verletzungen und auch einen Schock erlitten. Sie habe sich nach der Straftat allein in medizinische Behandlung begeben und sei dann in eine Klinik gekommen. Die Polizei wurde erst später durch Rettungskräfte eingeschaltet.

Noch vor Tagen hatte die Polizei gehofft, mit der Unterstützung der Geschädigten, ein Phantombild anzufertigen. Dies gelang allerdings nicht, weil sich die Frau bei der Beschreibung des Täters zu unsicher gewesen sei (die OZ berichtete).

OZ

Muhlitz entwickelt sich vom Rittergut zum Pferdehof

12.05.2017

Tierärztin Anne Barchewitz plant mit ihrer Familie einen Parcours für artgerechte Pferdehaltung

12.05.2017

Hamburger machten Urlaub auf dem Pferdehof

12.05.2017
Anzeige