Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Promis schwangen sich für den guten Zweck in den Sattel
Vorpommern Rügen Promis schwangen sich für den guten Zweck in den Sattel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.09.2013
Sellin

Am vergangenen Wochenende fand auf Rügen die siebte Rügen Cross Country statt. Während sich die prominenten Reiter am Sonnabend auf einer Schleppjagd zwischen Putbus und Garz austoben konnten, stand am Sonntag ein neues Highlight auf dem Programm: Zum ersten Mal wurden mit dem Promi-Ausritt gleich drei Badeorte bespielt. Von Sellin über Baabe nach Göhren jagten die 78 Reiter der Mecklenburger Meute, bestehend aus 50 Jagdhunden (Irish Foxhounds), hinterher. Die Reitchoreographie lockte nicht nur mehr Reiter auf die Insel, als im vergangenen Jahr, sondern auch zahlreiche Touristen an den Strand. Um das imposante Spektakel zu verfolgen, fanden sich allein an der Selliner Seebrücke, dem Startpunkt der Show-Jagd, mehrere tausend Zuschauer ein — laut Veranstalter waren es mehr als 10 000.

Sie wurden Zeuge davon, dass der aus Film und Fernsehen bekannte Schauspieler Till Demtrøder nicht nur im Sattel eine gute Figur machte, sondern auch als „reitender Regisseur der Schleppjagd“

überzeugte.

„Seit gestern gibt es mindestens 100 neue Rügenfans“, sagte Till Demtrøder. „Wir hatten richtiges Kaiserwetter. Bei Sonnenschein macht es besonders Spaß, über die goldenen Stoppeln der Rügener Felder zu reiten. Die blitzende Ostsee am Horizont, sorgt für richtige Glücksgefühle.“ Dies bestätigte auch Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD). Der Schirmherr des größten Rügener Reitevents lobte die Macher der siebten Cross Country und versprach, dass er im nächsten Jahr auch selbst wieder mitreiten wird. „Ich habe mit vier Jahren angefangen zu reiten“, sagte Backhaus. „Aber nicht nur deswegen unterstütze ich die Cross Country. Wichtig ist, dass das Event zwei unserer Wirtschaftszweige miteinander verbindet, Tourismus und Landwirtschaft. Mittlerweile haben wir im Land mehr als 6 000 Reitkilometer.“ Obwohl sich etliche Stars wie Florian Wünsche, Daniel Sellier (beide Verbotene Liebe) und Sanna Englund (Notruf Hafenkante) am Selliner Strand tummelten, schwangen sich insgesamt doch weniger Promis in den Sattel, als im vergangenen Jahr. „Auch Judith Rakers musste absagen. Sie moderierte leider die Tagesschau“, sagte Till Demtrøder. „Nächstes Jahr wird aber wieder mehr Reiterprominenz dabei sein.“

Kay Steinke

Maria Pakulla hat sich um einen Insel-Sohn verdient gemacht und war bis zum Jahr 2006 Ehrenvorsitzende der Ernst-Moritz-Arndt-Gesellschaft.

09.09.2013

27 Metall- und Holzsärge aus der Gruft der Fürsten zu Putbus sollen in den nächsten Jahren restauriert werden.

09.09.2013

Die erste Septemberwoche stimmt zuversichtlich. Sieben Kinder wurden geboren.

09.09.2013