Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ab 1. Dezember freie Fahrt auf der Ringstraße
Vorpommern Rügen Ab 1. Dezember freie Fahrt auf der Ringstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 28.11.2018
Eine Behelfsstraße macht die Bergener Ringstraße ab 1. Dezember durchgängig befahrbar. Quelle: Zweckverband
Bergen

Gute Nachrichten zum ersten Advent-Wochenende. Die Ringstraße in Bergen soll vom 1. Dezember an wieder auf ihrer ganzen Länge zu befahren sein. Die Sperrung der Eisenbahnunterführung ist passé. Somit müssen die Autofahrer nicht mehr große Umwege um Bergen herum fahren, um zum Industriegebiet, zu den Verbrauchermärkten und nach West-Rügen zu gelangen.

„Im Zuge des geplanten Kreisverkehrausbaues Ringstraße/Graskammer sind die wasser- und abwasserseitigen Erneuerungsarbeiten in der Ringstraße so weit abgeschlossen, dass die Unterführung geöffnet werden kann. Die Fahrbahn unter der Eisenbahnbrücke sowie eine temporäre Behelfsstraße im Bereich des zukünftigen Kreisels sind benutzbar hergestellt“, sagteam Mittwoch Reinhard Litty, Sprecher des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (Zwar). Der hat für die Behelfsstraße einen Teil seines Grundstücks an der Ringstraße zur Verfügung gestellt.

Nunmehr werde mit den Arbeiten am zukünftigen Kreisverkehr begonnen und deshalb der Abzweig zur Graskammer gesperrt. „Die Wohnblöcke, Gärten und die Rugard-Schule sind dann nur über die Raddas- beziehungsweise Waldstraße – am Stadion vorbei – zu erreichen“, machte Litty deutlich.

Und er ging auf die Dimensionen des Vorhabens ein. Das umfasst 545 Meter Regenwasserleitung mit den dazugehörigen Schächten und Grundstücksanschlüssen und vier Sonderbauwerken sowie die Erneuerung des Duvenbeek-Durchlasses einschließlich des Auslaufbauwerkes. „Zudem werden 377 Meter Schmutzwasserleitung plus Schächten und Grundstücksanschlüssen sowie 280 Meter Trinkwasserleitung mit 150 Meter Hausanschlussleitungen neu verlegt“, so Litty. Das Projekt von der Duvenbeek-Querung bis zur Einmündung Waldstraße kostet den Zwar etwa 1,9 Millionen Euro und soll im September 2019 abgeschlossen sein.

Chris Herold

Frenzy Klöckner tritt am 8. Dezember gegen Schönheiten aus dem ganzen Land an. Dabei war das so gar nicht geplant. Wie die Rüganerin durch Klicks zur Kandidatin wurde, warum sie privat lieber Jogginghose als Robe trägt und woher Sie ihr Gesicht vielleicht schon kennen.

29.11.2018

Nachdem der Klumpenfund vom Kap Arkona Tausende in Deutschland bewegte, hat Nordstream 2 jetzt die Bestandteile bekanntgegeben. Gefahren für Mensch und Natur sollen nicht davon ausgehen.

28.11.2018

In der Sassnitzer Nationalparkschule Grundschule „Ostseeblick“ sind zwei Fälle einer durch Viren verursachte Leberentzündung (Hepatitis A) aufgetreten.

28.11.2018