Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Roland-Haltepunkt am Jagdschloss wird ausgebaut
Vorpommern Rügen Roland-Haltepunkt am Jagdschloss wird ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 13.09.2017
Freude am Bahnsteig des Putbusser Bahnhofs: Verkehrsminister Christian Pegel (2.v.r) übereichte den Zuwendungsbescheid an Kay-Uwe Hermes, Leiter des kommunalen Eigenbetriebes Rügensche Kleinbahn vom Landkreis, und an den kaufmännischen RüBB-Leiter Matthias Kley (1.v.l.) und an den stellvertretenden RüBB-Betriebsleiter Harald Gau (2.v.l.). Quelle: Christian Rödel
Putbus

Großer Bahnhof in Putbus auf dem Bahnsteig vor dem „Rasenden Roland“: Mit einem Zuwendungsbescheid in Höhe von 104 353 Euro aus Regionalisierungsmitteln für die Verlängerung des Bahnsteigs am Haltepunkt Jagdschloss lief am Montagnachmittag ein gut gelaunter Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) ein. Frohe Gesichter auch bei Matthias Kley, Kaufmännischer Direktor der Rügener Bäderbahn (RüBB) und seinem Kollegen Harald Gau, dem stellvertretenden Betriebsleiter bei der RüBB. Die RüBB, eine Unternehmenstochter der Pressnitztalbahn GmbH, erhielt den Zuwendungsbescheid durch die Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern auf Basis der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für Investitionen zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs im Land. Als Eigentümer der Immobilie, auf dem sich Gleisanlagen, Haltepunke und Bahnhöfe für den „Rasenden Roland“ befinden, trat am Montag auch Kay-Uwe Hermes auf den Plan und freute sich als Leiter des kommunalen Eigenbetriebes „Rügensche Kleinbahn“ gleichfalls über den Geldregen aus Schwerin.

Der Haltepunkt Jagdschloss bietet den Fahrgästen des „Rasenden Roland“ den Zugang zum Jagdschloss Granitz. Der vorhandene Bahnsteig liegt in einem Bogen und ist 120 Meter lang und die Bahnsteigoberfläche ist unbefestigt und durch das hohe Verkehrsaufkommen stark abgelaufen. Im Zuge der Erneuerung des Bahnsteigs soll dieser nun gepflastert werden. Aufgrund der Zuglänge von 135 Metern auf der Strecke PutbusGöhren ist zudem eine Verlängerung des Bahnsteigs um 15 Meter erforderlich. Des Weiteren werden zwei befestigte Zuwegungen hergestellt. Zum einen ist dies eine Treppe im Bereich der Böschung, zum anderen wird am Wartehäuschens ein barrierefreier Zugang hergestellt. der an die Straße zum Jagdschloss Granitz angebunden wird. Sitzbänke und Papierkörbe sollen die Ausstattung des Bahnsteigs zukünftig ergänzen. Christian Rödel

Christian Rödel

Mehr zum Thema

Überschwemmungen und Erdrutschgefahr: Wer in den nächsten Tagen auf den karibischen Inseln Urlaub macht, sollte sich auf Komplikationen einstellen. Hurrikan „Irma“ steuert auf die Küsten zu.

05.09.2017

Ein Jahr hat die Tourismus- und Regionalentwicklerin Zeit / Angebote der Region sollen gebündelt vermarktet werden

08.09.2017

Welche großen Trends gibt es derzeit in der Kreuzfahrt? Wohin reisen die Deutschen? Und was muss in Sachen Umweltschutz getan werden? Ein Interview mit dem Europa-Geschäftsführer von Norwegian Cruise Line, Christian Böll.

08.09.2017
Rügen Mönchgut - Die Heimkehrer

Sie leben wieder gern auf ihrer Halbinsel / Förderverein des Museums möchte junge Mönchguter für Arbeit gewinnen

13.09.2017

Manfred Kutscher (74) lebt in Sassnitz und arbeitete von der Wende bis zu seinem Ruhestand für das Nationalparkamt. Er gründete 2005 das Kreidemuseum Gummanz auf Rügen.

13.09.2017

Spezialisten ohne Höhenangst überprüfen in dieser Woche Seile und Tragwerk der Rügenbrücke

13.09.2017