Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Rüganer zeigt seine Vilm-Ansichten
Vorpommern Rügen Rüganer zeigt seine Vilm-Ansichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 30.10.2018
Egon Arnold stellt im Arndt-Museum in Garz aus.. Quelle: Jürgen Lenz
Garz

Die neue Ausstellung „Vilm Supracolor Soft 149“ setzt den Saal des Ernst-Moritz-Arndt-Museums in Garz in ein besonderes Licht und verwandelt ihn in der Herbstzeit ganz augenscheinlich in einen blauen Salon. Der Putbusser Künstler Egon Arnold (Jahrgang 1954) präsentiert ausgewählte Arbeiten von der Insel Vilm, deren eindrucksvolle Buchen schon einst Ernst Moritz Arndt (1769 – 1860) in Gedichtform auf das Papier bannte.

Seit über 20 Jahren setzt nun Egon Arnold regelmäßig auf das kleine Eiland vor der Südküste Rügens über. In diesem einzigartigen Naturschutzgebiet, das nur beschränkt zugängig ist, malt und zeichnet er Szenen der Landschaft – vor allem eben jene urwüchsigen und bizarr geformten Bäume. Die Auseinandersetzung mit der hiesigen Natur ist für ihn dabei „Ausdruck der Hingabe und des Ankommens“ und hat sich in ihrer Beständigkeit zu einer bildhaften Chronik entwickelt.

Das Museum ab 1. November montags bis freitags jeweils in der Zeit von 11 bis 15 Uhr geöffnet: Die Sonderausstellung ist bis zum 31. Januar 2019 zu besichtigen. Der Eintritt in die Dauer- und Sonderausstellung kostet zwei Euro. Parkplätze stehen direkt vor dem Museum zur Verfügung.

Chris Herold

Obwohl viele Menschen mit ihren Sparbuch-Zinsen unzufrieden sind, haben sie Angst vor Wertpapieren. Doch dafür gebe es keinen Grund, raten die Banken in Vorpommern. Außer Sparschweinen und Plüschteddys zum Weltspartag verteilen sie inzwischen sogar Prämien an Kunden, die den Umstieg wagen.

30.10.2018

Lange haben Klaus-Dieter Moldenhauer und Norbert Vau darauf gewartet, dem Binzer Faustkämpfer-Nachwuchs gute Trainingsbedingungen bieten zu können. Nun haben sie für den Boxring neue Seile erhalten.

30.10.2018

Die Rügener Künstlerin und Wissenschaftlerin stellt derzeit in Binz aus und zeigt ihre Arbeiten im nächsten Jahr auf der Florence Biennale. Die 50-Jährige fand spät zur Malerei, die ihr Leben füllt.

30.10.2018