Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Rügens Fußballer kämpfen um den Kreismeistertitel
Vorpommern Rügen Rügens Fußballer kämpfen um den Kreismeistertitel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.02.2018
Niepars

Für zwei Fußballteams von der Insel Rügen geht es vor dem Ende der Hallensaison zum letzten überdachten Highlight. Der TSV Sagard und die SG Empor Sassnitz treten morgen in Niepars (ab 13.30 Uhr) zu den Hallenkreismeisterschaften im Futsal von Nordvorpommern-Rügen an.

Insgesamt sind acht Mannschaften dabei, um sich den Titel der besten Hallenmannschaft im Kreis zu sichern. Neben den Teams von Rügen startet der SV Barth als Titelverteidiger gleich mit zwei Mannschaften. Auch der Stralsunder FC hat zwei Teams gemeldet. Komplettiert wird das Feld vom TSV Wustrow.

In der Gruppe A kann sich Empor Sassnitz über eine glückliche Gruppenauslosung freuen. Die Jasmunder treffen auf die zweite Mannschaft des SV Barth, den TSV Wustrow und den Stralsunder FC. Mit ihren starken Leistungen in der Hallensaison spielten sich die Sassnitzer in den Favoritenkreis. Ein Einzug ins Halbfinale sollte für das Team von Trainer Oliver Begerow absolut im Bereich des Möglichen liegen. In der Gruppe B wird es ein enges Rennen um die Plätze in der Vorschlussrunde geben.

Der Titelverteidiger und Tabellenführer der Kreisoberliga, der SV Barth, geht als hoch gehandelter Favorit in die Gruppenphase. Aber auch der TSV Sagard hat schon beim Rügenpokal gezeigt, dass er auf dem Parkett eine gute Figur machen kann, stellt aber keine zu hohen Erwartungen. „Die Gegner sind deutlich stärker als im vergangenen Jahr, deshalb steht für uns der Spaß im Vordergrund. Wenn wir ins Halbfinale kommen und den vielleicht sogar den dritten Platz aus dem Vorjahr wiederholen können, sind wir sehr zufrieden“, gibt TSV-Trainer Frank Meyer die Ziele vor. Mit in der Gruppe ist auch die zweite Mannschaft des Stralsunder FC und die Spielgemeinschaft vom SV Niepars und Velgaster SV.

Für die Mannschaften, die es nicht ins Halbfinale schaffen, gibt es in diesem Jahr einen veränderteten Modus. Statt direkt in die Platzierungsspiele zu gehen, werden Partien gegen die beiden letzten Teams der anderen Gruppe gespielt. Das Ergebnis vom Spiel gegen den Gruppengegner wird mitgenommen. Somit hat jede Mannschaft garantiert fünf Spiele und auch nach einem schlechten Abschneiden in der Vorrunde noch die Chance, sich eine gute Platzierung zu sichern.

Bevor die Herren am Nachmittag ihre Schuhe schnüren, spielen die Alten Herren im Modus jeder gegen jeden ihren Kreismeister aus (Sa., 8.30 Uhr). Bei den über 35-Jährigen sind die Mannschaften von Rügen in der Überzahl. Mit Sagard, Sassnitz, Samtens und Rambin kommen gleich vier der sechs Teams von der Insel. Titelverteidiger und Favorit sind die Alten Herren des FC Pommern Stralsund. Der Tribseeser SV komplettiert das Starterfeld in der Sporthalle in Niepars.

Niklas Kunkel

Jeder dritte Notarztwagen in Vorpommern-Rügen ist mehr als zehn Minuten unterwegs / Die kaputte A 20 bremst die Retter zusätzlich aus

09.02.2018

Trio „kokotob“ gibt morgen Abend ein Konzert im Sassnitzer Grundtvighaus

09.02.2018

Jeder dritte Notarztwagen in Vorpommern-Rügen ist mehr als zehn Minuten unterwegs / Die kaputte A 20 bremst die Retter zusätzlich aus

09.02.2018
Anzeige