Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Arkona“-Bau soll im Sommer beginnen

Mukran „Arkona“-Bau soll im Sommer beginnen

In Mukran wurde gestern am Servicegebäude zur Wartung des Windparks Richtfest gefeiert.

Voriger Artikel
TÜV für Schienenfahrzeuge in Mukran
Nächster Artikel
Naturerwachen auf Jasmund im Sucher

Der Sassnitzer Bürgermeister Frank Kracht signierte ein eigens zum Richtfest entworfenes Poster.

Quelle: Fotos: Maik Trettin

Mukran. „Mir hüpft das Herz!“ Christian Dahlke, der für Energie zuständige Abteilungsleiter im Schweriner Energieministerium, ist in Feierlaune. Auf den Schwerlastflächen im Mukraner Hafen liegen monströse Rotoren von Meereswindanlagen, die der spanische Konzern Iberdrola derzeit vor Rügens Küste aufbaut. „Unsere werden noch größer werden“, sagt Holger Matthiesen. Er ist als Projektleiter beim Energieriesen E.ON für den Aufbau des Windparks Arkona nordöstlich vor Rügen zuständig. Der soll von Mukran aus gewartet und gesteuert werden. Eigens dafür wird derzeit ein vier Millionen Euro teurer Betriebs- und Servicekomplex auf dem Hafengelände errichtet. Gestern feierten E.ON und Statoil dort Richtfest.

OZ-Bild

In Mukran wurde gestern am Servicegebäude zur Wartung des Windparks Richtfest gefeiert.

Zur Bildergalerie

Matthiesen bezeichnete es als einen sichtbaren Anfang bei der Umsetzung des Windpark-Projekts, das anfangs von vielen mit Skepsis betrachtet worden sei. Er verwies darauf, dass sich Mukran im Wettbewerb zu anderen europäischen Standorten befunden und letztlich durchgesetzt habe: „Wir haben alles im Umkreis von 150 Seemeilen abgeprüft und sind immer wieder bei Mukran gelandet.“ Von hier aus wird ab dem Sommer der Bau des Windparks koordiniert. Dann sollen die ersten Fundamente für die Meereswindräder gesetzt werden. Sie werden derzeit in Rostock produziert.

Bis zum Sommer soll auch der Service- und Betriebskomplex fertig sein. In dem Gebäude mit einer Grundfläche von 3000 Quadratmetern wird es Büro- und Sozialräume geben – und ein Hochlager für Verschleiß- und Ersatzteile. Damit können sich die Techniker, die die Anlagen warten, in Mukran eindecken, bevor es per Schiff raus zum Offshore-Windpark geht. Rund 50 Arbeitsplätze in den Bereichen Betriebsführung, Verwaltung und Instandhaltung werden in Mukran entstehen. Das kündigte Holger Matthiesen gestern an. Das Personal wolle man vorzugsweise aus der Region akquirieren. Außerdem sollen die Dienstleistungsaufträge für den Arkona-Windpark bis zu 100 Arbeitsplätze in externen Unternehmen sichern.

Das mahnte beim Richtfest der Sassnitzer Bürgermeister Frank Kracht an. Wenn es um die Akzeptanz von Windparks gehe, müsse für die Menschen auch nachvollziehbar sein, dass sie davon einen Nutzen haben. „Die Leute aus der Region wollen von den Windparks vor ihrer Haustür profitieren“, sagte Kracht.

Fundamente aus Stahl

60 Windkraftanlagen mit einer Leistung von jeweils 6,4 Megawatt sollen 35 Kilometer nordöstlich von der Küsten Rügens entstehen. Die Anlagen werden auf so genannten Monopfahl-Fundamenten in der Ostsee stehen. Das Meer ist an dieser Stelle zwischen 23 und 37 Meter tief.

Gefertigt werden die Stahlfundamente bei EEW in Rostock. Die Verbindungsstücke zwischen Fundament und eigentlicher Anlage kommen aus dem dänischen Aalborg.

Maik Trettin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Die Witeno GmbH mit Wolfgang Blank an der Spitze fördert Jungunternehmer - mit Erfolg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sassnitz
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.