Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bisher über 60 Liter Blut gespendet

Bergen Bisher über 60 Liter Blut gespendet

Auszeichnungsveranstaltung des DRK Rügen-Stralsund für die ehrenamtlichen Blutspender

Bergen. Herwart Brüsch hat in seinem Leben schon vielen Menschen das Leben gerettet. Zum einen ist der 63-Jährige Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bergen und zum anderen spendet der Rüganer regelmäßig Blut.

Seit seinem 14. Lebensjahr ist er Mitglied der Feuerwehr. Damals hatte ihn ein Kamerad überzeugt, zum Blutspenden zu gehen. „Und jetzt ist es ein Hobby für mich“, berichtet Brüsch, der am Mittwoch im Bergener Parkhotel neben 30 weiteren Spendern ausgezeichnet wurde. Alle 56 Tage kann man einen halben Liter Blut spenden. „Auch wenn ich nach dem Aderlass erhöhten Blutdruck habe, so denke ich jetzt nicht ans Aufhören. So lange ich gesund bin und es sich arbeitsmäßig einrichten lässt, spende ich gerne mein Blut“, sagt Herwart Brüsch, der an diesem Tag neben Dirk Krenzel für seine 125. Spende ein Dankeschön vom Deutschen Roten Kreuz erhalten hat. „Eigentlich wollte ich beim 75. Mal schon aufhören. Aber jetzt mache ich noch die 150 voll“, verspricht der Bergener.

Dr. Kirstin Stüpmann, die seit dem 1. Juli die Geschicke des DRK Blutspendedienstes in M-V leitet, freut sich über die positive Entwicklung der Spenden auf Rügen. Überall im Land gibt es rückläufige Zahlen, außer auf der Insel. „In diesem Jahr haben 167 neue Spender den Weg zu uns gefunden“, berichtet Stüpmann, die sich mit ihren Kollegen aus den drei Instituten in Mecklenburg-Vorpommern Gedanken macht, wie man dem allgemeinen Trend begegnen kann.

Da man im Alter von 18 bis 67 Jahren Blut spenden darf, musste sich das DRK von zwei Spendern an diesem Abend verabschieden. Monika Witte aus Sehlen und Christian Behrens aus Sassnitz wurden für ihre lange Treue ebenfalls ausgezeichnet. Letztgenannter hat schon in der DDR bei der Armee Blut gespendet. „Bisher waren es 23 Liter Lebenssaft, die ich gespendet habe“, berichtet der 68-Jährige, der zwar nicht mehr zum Aderlass darf, aber trotzdem Gutes tun möchte. „Ich möchte helfen und deshalb trage ich immer meinen Organspendeausweis bei mir“, berichtet der Sassnitzer. „Insgesamt haben wir 66 Rügener Blutspender eingeladen. Diejenigen, die am Mittwoch im Parkhotel nicht dabei sein konnten, haben die Möglichkeit, in der Geschäftstelle das Dankeschön entgegenzunehmen“, berichtet Burkhard Päschke vom DRK-Kreisverband Rügen-Stralsund. Auf Rügen gibt es 15 Abnahmeorte für eine Blutspende. 12 davon werden von den ehrenamtlichen Blutspendeteams des DRK-Kreisverbandes betreut. In Binz kümmert sich der „Pflegedienst mit Herz“ und im Sana-Krankenhaus die eigene Kantine.

Noch bis zum Ende des Jahres gibt es drei Blutspendetermine: 9.12. Grundschule Sassnitz, 15.12. Pflegeheim Binz und 16.12. Pflegeheim Bergen.

Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz

Zwei Unterkünfte in Sassnitz werden geschlossen und Plätze im Internat der Berufsschule geschaffen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sassnitz
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.