Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ein Lietzower malt sich durch die Jahreszeiten auf Rügen
Vorpommern Rügen Ein Lietzower malt sich durch die Jahreszeiten auf Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.03.2013
Der Rügen-Maler Manfred Diekmann aus Lietzow hat gestern seine zweite Ausstellung im Kreidesaal des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl vorbereitet. Quelle: Dieter Lindemann
Sassnitz

Einmal den Kreidesaal besucht und alle Jahreszeiten im Blick gehabt. Möglich ist dies vom kommenden Montag an im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl. Dann ist dort eine neue Sonderausstellung zu sehen. Unter dem Titel „Insel Rügen — eine malerische Jahreszeitenreise“ stellt Manfred Diekmann seine Arbeiten aus. Das ist keine Premiere. „Bereits im September des vorigen Jahres habe ich meine erste Sonderausstellung hier im Kreidesaal unter dem Thema ‘Malerische Kreideküste‘ mit großem Erfolg präsentiert“, sagt der Lietzower.

Aktuell zeigt er 24 Gemälde in unterschiedlichen Formaten, Gemalt in Öl auf Leinwand. „Es sind Bilder, die ich in den vergangenen beiden Jahren gemalt habe. Etwa die Hälfte dieser Gemälde sind in diesem Winter in meinem Atelier Am Spitzen Ort in Lietzow entstanden”, erzählt Diekmann, der die unverkennbare Landschaft der Insel Rügen verewigt.

Die Werke Diekmanns, Jahrgang 1944, zeigen die unterschiedlichen Landschaften des größten deutschen Eilandes im Wandel der Jahreszeiten. Es ergeben sich vielfältige Eindrücke und herrliche Ausblicke.

Neben den majestätischen Kreidefelsen, leuchten so auch die Mohn- und Rapsfelder, Kopfweiden, reetgerahmte Boddenufer und stille Winterlandschaften dem Betrachter entgegen. Zu allen Jahreszeiten entdeckt der Künstler in seinen Streifzügen neue Seiten der Insel Rügen, die er liebevoll und detailgetreu auf die Leinwand bringt.

Der Rügen-Maler Diekmann entdeckt die Motive seiner landschaftsmalerischen Kunstwerke bei Ausflügen zwischen dem Kap Arkona und dem Strelasund. Ein Fotoapparat und ein Skizzenblock sind bei diesen Touren stets in seinem Gepäck. In seinem Atelier bringt er dann diese Fotos beziehungsweise Entwürfe auf die Leinwand auf.

In diesem Jahr gestaltet Manfred Diekmann noch zwei weitere größere Ausstellungen auf der Insel Rügen gestalten — in der Sparkasse Rügen in Bergen und im Herbst schließlich die dritte Schau im Kreidesaal des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl. Bei dieser Ausstellung widmet er sich besonders dem Buchenwald.

Manfred Diekmann wurde 1944 in Berlin geboren und ist seit 1977 Inselbewohner. Seine künstlerischen Fähigkeiten stellte er anfangs, bevor er zum Pinsel und zur Palette griff, bei der Bildhauerei unter Beweis. Er suchte damals einen Ausgleich für seine Arbeit als Kriminalist. Sein allseitiges künstlerisches Talent hat er seitdem viele Male unter Beweis gestellt. Im Laufe der Jahre entstanden unter anderem zahlreiche Holzskulpturen, Ölbilder der rügenschen Landschaften, aber auch Kapitänsbilder und Kopien Alter Meister.

Kreidesaal Hort der Kunst
2000 Quadratmeter groß ist die Ausstellungsfläche innerhalb des Nationalpark-Zentrums. Dort werden die Geheimnisse der Natur enthüllt.

Und im Kreidesaal die der Kunst. Dort sind regelmäßig Sonderausstellungen zu sehen — jene von Manfred Diekmann vom 18. März bis 8. Mai.

Dieter Lindemann

Käse aus Bisdamitz hat Matthias Ogilvie (CDU), Bürgermeister der Gemeinde Lohme, zu der der Ortsteil Bisdamitz gehört, nicht nur in seinem Panorama-Hotel in Lohme auf die Speisekarte gesetzt.

15.03.2013

Die Freikirchliche Gemeinde bietet Führungen an.

15.03.2013

Das „Rügensche Kreis- und Anzeigeblatt“ schrieb in seiner Ausgabe vom 15. März 1913: Das Musterungsgeschäft der Königlichen Ersatzkommission des Kreises Rügen, das am 5. d.

15.03.2013