Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
„Haus der Tiere“ und Zuckertütenbaum

Bergen „Haus der Tiere“ und Zuckertütenbaum

Das Sommerfest der Kinderwerkstatt Phantasilie verabschiedet die Vorschulkinder mit einem Theaterstück

Voriger Artikel
Stressfrei mit dem Pin-up-Girl vom Stadthafen zum Königsstuhl
Nächster Artikel
Initiative strebt Bürgerentscheid an

Liebevoll haben die Kinder und Erzieherin Sibylle Riegenring für ihr Theaterstück alles selbst gestaltet.

Bergen. Geschminkte Kinder, große Stabpuppen, die die Jungen und Mädchen in liebevoller Kleinarbeit über Wochen hinweg gefertigt haben, handgemachte Musik – das waren die Zutaten zum Sommerfest der Phantasilie in Bergen. Auch die eingeladenen Damen und Herren aus dem Seniorenheim, das die Kinder regelmäßig besuchen, und eine syrische Familie folgten gespannt dem Theaterstück „Haus der Tiere“, das kindgerecht Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit thematisierte. „Das passt gut in unsere Zeit. Und die Kinder haben ganz herrlich gespielt“, freute sich die Leiterin der Kinderwerkstatt, Maria Barbara Menzel. Auch mit dem Wetter hatten die Feiernden Glück. Zu guter Letzt hielt es sich doch und die zahlreichen Attraktionen, die die Eltern sich für ihre Kinder zum Sommerfest ausgedacht hatten, fielen nicht ins Wasser: Vom Eierlaufen über das Dosenwerfen bis zu Riesenseifenblasen und Sockenkanone hatten die Eltern sich einiges einfallen lassen, um ihre Kinder im verwunschenen Garten der Einrichtung zu verwöhnen. Ebenfalls beliebt war der Zuckertütenbaum, den die Schulkinder abernten durften. Daran waren in den letzten Wochen Zuckertüten, die die Kleinen für die Großen gebastelt hatten, „gewachsen“. „Das war fast wie ein Adventskalender zu Weihnachten“, erzählt Menzel. „Die Kinder haben in den letzten Wochen mit großer Spannung zugesehen, wie der Baum gewachsen ist, aus Buchstaben Blüten geworden sind und dann die ersten Zuckertüten darin hingen. So konnten sie ein wenig die Zeit messen, die noch bis zur Verabschiedung vergeht.“ Und das Sommerfest war nach den Wochen der Vorbereitung dann der krönende Abschluss der Kindergartenzeit. „Es ist uns wichtig, den Abschied zu zelebrieren. Die Kinder sind immer eingebunden und gestalten mit“, sagt Menzel. Und so herrschte dann auch ausgelassene Stimmung, ein Elternensemble sorgte für die Musik und dazwischen gab es immer wieder Zeit. Zeit zum Klönen, den Kindern beim Spiel zuzusehen. „Wir sind sehr stolz auf die Kinder. Sie sind über sich hinausgewachsen und haben gezeigt, was sie im Jahr vor der Schule alles gelernt haben“, strahlt Menzel.

OZ-Bild

Das Sommerfest der Kinderwerkstatt Phantasilie verabschiedet die Vorschulkinder mit einem Theaterstück

Zur Bildergalerie

Gaia Born

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Alle Kinder lieben „Lotte“. So haben sie die bunte Handpuppe genannt, mit der Birgit Schwabke (r.) die Sprachförderung in der Barther Kita begleitet.

Die kommunale Kindertagesstätte in Barth ist nun eine „Sprach-Kita“ / Birgit Schwabke unterstützt die Erzieherinnen über ein neues Bundesprogramm

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sassnitz
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.