Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° bedeckt

Navigation:
Höhenretter mit neuem Transporter

Sassnitz Höhenretter mit neuem Transporter

Fahrzeug löst 20 Jahre alten Vorgänger ab / Nachfolger ist ein Multitalent und umfangreich ausgestattet

Voriger Artikel
Trauung ohne Ringetausch
Nächster Artikel
Vom Umgang mit todkranken Menschen

Emmi und Nick, die 2015 von den Höhenrettern gerettet wurden, tauften mit Kindersekt den neuen Mannschaftstransportwagen.

Quelle: Foto: Andreas Pfaffe

Sassnitz. In der älteren und auch der jüngsten Vergangenheit habe sie ihr Können unter Beweis gestellt – zu den nächsten können sie mit einem nagelneuen Gefährt ausrücken. Die Höhenretter der Freiwilligen Feuerwehr Sassnitz verfügen über ein neues Einsatzfahrzeug. Dies wurde ihnen aus Anlass des 25. Geburtstages der Jugendfeuerwehr der Hafenstadt übergeben.

Vor der Übergabe wurde das Fahrzeug von Manja Pruschinski aus Schwarbe und ihren zwei Kindern Emmi (7) und Nick (5) getauft. Das hatte einen besonderen Hintergrund. Am 10. April 2015 wurden die damals drei und vier Jahre alten Kinder von den Kameraden der Höhenrettung Sassnitz gemeinsam mit den Feuerwehren Altenkirchen und Breege aus einem 17 Meter tiefen Brunnenschacht gerettet. Deshalb war es der Familie ein besonderes Anliegen, den Kameraden mit dieser Taufe noch einmal für ihren selbstlosen Rettungs-Einsatz zu danken.

Bürgermeister Frank Kracht (parteilos) erinnerte noch einmal an das Geschehnis im April 2015 und dankte den Höhenrettern in diesem Zusammenhang für ihre uneigennützige Hilfe. „Es ist immer gut, wenn die Einsätze gut ausgehen und dass die Kameraden gesund nach Hause kommen.“

Der neue Transporter löst einen 20 Jahre alten Vorgänger ab. Mit dem neuen Fahrzeug mit dem Funkrufnamen „Florian VR 80/19/02“ werden die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr und der Ehrenabteilung befördert. „Speziell für unsere Höhenrettungsgruppe wurde das Fahrzeug angepasst. So gehören zur Ausstattung ein Sechsganggetriebe-Motor mit 177 PS und Allradantrieb, um unsere Kameraden zügig und sicher an die Einsatzstelle zu befördern“, machte Wehrführer Sven Teschulat deutlich. Zudem lassen sich alle Sitze einzeln verschieben und umbauen, um Ausrüstung der Höhenrettungsgruppe wie Schleifkorbtrage, Seile, Koffer mit Zubehör – beispielsweise Karabiner, Bandschlingen, Abseilgeräte – zu verstauen. „Auch können so andere Einsatzmittel schnell zu Einsatzstellen gebracht werden. Abgerundet mit einer Anhängerkupplung, können wir das Fahrzeug individuell nutzen“, führte Teschulat weiter aus.

Im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum Geburtstag der Jugendfeuer wurden der ehemalige Sassnitzer Bürgermeister Dieter Holtz sowie der Höhenretter Sven Mohr geehrt. Sie wurden mit der Brandschutz-Ehrenmedaille in Silber ausgezeichnet.

Die Nachwuchstruppe der Freiwilligen Feuerwehr Sassnitz zählt 27 Mitglieder. Dabei handelt es sich um 20 Jungen sowie sieben Mädchen. Wer mindestens zehn Jahre als ist und bei der Jugendwehr mitmachen will, ist bei Jugendwart Sebastian Will willkommen: „Sie sollten immer am Freitag um 16.30 Uhr in das Gerätehaus in der Bachstraße kommen, um mehr zu erfahren und sich besser entscheiden können.“

Höhenretter seit 1996

48 aktive Kameraden der Feuerwehr Sassnitz haben 2017 bereits 88 Einsätze gefahren.

27 Köpfe stark ist die Jugendfeuerwehr Sassnitz. Sieben Mädchen und 20 Jungen erlernen das Einmaleins eines Feuerwehrmannes.

Seit Mai 1996 hat die Feuerwehr eine Höhenrettungsgruppe. Ursächlich dafür war ein Einsatz Jahre zuvor. Zwei Männer wollten vom Strand zum Königsstuhl klettern und blieben beim Übergang zur Steilwand stecken. Sie konnten unter größten Anstrengungen gerettet werden.

Andreas Pfaffe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neu Mukran
Der Arbeiter war unter den Container geraten, so dass sich eine Hand unter einem Stahlträger befand und ein kleiner Teil auch auf dem Körper lastete.

Der 73-jährige Arbeiter wurde schwer verletzt / Feuerwehr im Einsatz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sassnitz
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.