Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Modellbahner läuten Ära der E-Lok ein

Sassnitz Modellbahner läuten Ära der E-Lok ein

Sassnitzer Schüler erleben Premiere: Als erste nehmen sie eine neu gebaute Anlage des Modellbahnclubs in Augenschein.

Voriger Artikel
Ex-Koch von Rammstein will Stern verteidigen
Nächster Artikel
Hornissen-Alarm im Landkreis?

Modellbahner Ulrich Wachsmann erklärt Sassnitzer Schülern die Ausrüstung und Funktion eines Bahnbetriebswerkes im Zeitalter der Elektrifizierung an der neuen Anlage, die Vereinsmitglieder unter seiner Federführung gebaut haben.

Quelle: Andreas Thiele

Sassnitz. Was gehört eigentlich alles zu einem Bahnbetriebswerk für E-Loks dazu und wie funktioniert es? Antwort auf diese Frage geben die Modellbahner in Sassnitz – auf ihre eigene und ganz plastische Art und Weise. Vereinsmitglieder des Clubs in der Hafenstadt haben dafür eine neue Anlage gebaut. Sie zeigt ein voll funktionstüchtiges Bahnbetriebswerk für Elektroloks. „Diese Anlage steht für die Elektrifizierung der Bahn und ist ein weiterer Mosaikstein der Rügener Eisenbahngeschichte, die wir mit unserer Vereinsarbeit dokumentieren und Insulanern und Gästen näher bringen wollen“, sagt Horst Thiele, Vorsitzender des Sassnitzer Modellbahnclubs.

Was hat eine Dampflok vor einem Bahnbetriebswerk für E-Loks zu suchen? Die Frage von Sassnitzer Grundschülern sorgt bei Ulrich Wachsmann und Horst Thiele für ein Lächeln. Doch beide Modellbahner zollen der Aufmerksamkeit des Nachwuchses Respekt, der in den Genuss einer Premiere kam. „Grundschüler aus der Hafenstadt sind die ersten, denen wir die neue Anlage präsentiert haben“, sagt der Vereinsvorsitzende.

Die Anlage konnten die Mädchen und Jungen während der Sommerferien in Augenschein nehmen. Der Modellbahnclub beteiligte sich an den in der Hafenstadt veranstalteten Ferienspielen und führte mit dem Nachwuchs zwei Bastelnachmittage in seinen Vereinsräumen im Dachgeschoss der Regionalen Schule durch. „12 Mädchen und Jungen, die die Grundschule besuchen, waren dabei“, freut sich Horst Thiele über das Interesse am Modellbahnbau. „Jeder Teilnehmer konnte ein Haus bauen und mit nach Hause nehmen. Die Modellbausätze dafür hat uns eine Firma aus Sachsen gesponsert.“ Ob dieses Ferienerlebnis einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat, werde sich zeigen, sagt Horst Thiele. „Was den Nachwuchs betrifft, plagen uns im Gegensatz zu anderen Vereinen in diesem Metier aber keine Sorgen. Zur Zeit sind sieben Kinder und Jugendliche bei uns aktiv.“ Probleme gebe es dagegen im mittleren Alter, „weil viele junge Vereinsmitglieder nach der Schule oder Ausbildung die Insel verlassen“.

„Als die Elektrifizierung der Bahnstrecken begann, mussten natürlich auch noch Diesel- und sogar Dampfloks eingesetzt werden“, weiß Horst Thiele die Frage der Grundschüler nach der Dampflok auf der neuen Anlage zu beantworten. Die misst einen mal 1,30 Meter und dokumentiert mit dem Bahnbetriebswerk für E-Loks die Eisenbahngeschichte in der Zeit etwa von 1970 bis 1975. „Alle Einrichtungen, die für die Funktion des Eisenbahnverkehrs im Zeitalter der Elektrifizierung dazu gehören, sind auf der Anlage zu sehen“, lobt Horst Thiele vor allem das Engagement von Ulrich Wachsmann. Der 65-jährige Modellbahnbauer war federführend beim Bau der neuen Anlage, die er selbstverständlich höchstpersönlich den Grundschülern an den beiden Bastelnachmittagen vorführte und erläuterte. Dafür müssen sich Eisenbahn-Fans und interessierte Insulaner noch etwas gedulden, kündigt Thiele an. „Nach der ersten Präsentation vor den Grundschülern werden wir unsere neue Anlage der Öffentlichkeit bei der traditionellen Jahresausstellung des Vereins im Dezember zeigen.“

Unterm Schuldach

33 Mitglieder gehören dem Modellbahnclub Sassnitz aktuell an, darunter nicht nur Insulaner und auch sieben Kinder und Jugendliche.

1969 wurde der Verein gegründet, der sein Domizil unter dem Dach der Regionalen Schule in der Geschwister-Scholl-Straße in Rügens Hafenstadt hat. Die mehr als 400 Quadratmeter großen Vereinsräume haben Mitglieder selbst ausgebaut und dafür insgesamt rund 6500 Einsatzstunden geleistet.

Udo Burwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sassnitz
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.